Neue Luzerner Zeitung Online

Velofahrer stirbt bei Crash mit Postauto

LAUFENBURG ⋅ Ein 59-jähriger Velofahrer ist am Dienstagmorgen bei einer Kollision mit einem herannahenden Postauto gestorben. Die Tatbestandsaufnahme dauerte mehrere Stunden.

Wie die Kantonspolizei Aargau mitteilt, ist am Dienstag gegen 10.20 Uhr ein Postauto-Fahrer ohne Passagiere in Laufenburg auf der Kaisterstrasse über den Bahnübergang in Richtung Baslerstrasse gefahren. Gleichzeitig befuhr ein aus der Bahnhofstrasse fahrender Velofahrer die Einmündung. Der Velofahrer krachte in die Front des Busses und wurde zu Boden geschleudert.

Rasch wurden die Rettungskräfte alarmiert und der schwer verletzte 59-jährige Schweizer betreut. Er verstarb jedoch noch auf der Unfallstelle, wie die Polizei mitteilt.

Die Unfallstelle musste für die Dauer der Tatbestandsaufnahme und Spurensicherung gesperrt werden. Die Feuerwehr Laufenburg leitete den Verkehr um. Gegen 15 Uhr konnte die Kaisterstrasse wieder frei gegeben werden.

Die Staatsanwaltschaft Rheinfelden-Laufenburg eröffnete zur Klärung des Unfallherganges eine Strafuntersuchung. Die Unfallgruppe der Kantonspolizei wurde zur Spurensicherung beigezogen.

Neben Kantonspolizei und Staatsanwaltschaft standen die Feuerwehr Laufenburg sowie die Regionalpolizei oberes Fricktal im Einsatz.

pd/nop

Anzeige:

Anzeige:

Webcam

Luzern Luzern

Newsletter zur Region? Hier bestellen

Newsletter

Anzeige:

zugerpresse.ch Jeden Mittwoch Neu

Zugerpresse