Zahl der Flüchtlinge in Sozialhilfe steigt

SOZIALHILFE ⋅ Im Jahr 2013 haben in der Schweiz rund 13'600 Personen im Flüchtlingsbereich Sozialhilfe erhalten, 600 Personen oder 4,6 Prozent mehr als im Vorjahr. 2010, im ersten Jahr der Erhebung, waren es mit 9400 Bezügern noch fast ein Drittel weniger.

Die Zunahme der unterstützten Personen lässt sich mit der steigenden Zahl der Personen im Asylbereich erklären. So erhöhte sich die Gesamtbestand der anerkannten Flüchtlinge gemäss den Daten des Staatssekretariat für Migration (SEM) von 2010 bis Ende 2013 um fast 18 Prozent.

Die Sozialhilfestatistik im Flüchtlingsbereich wird vom Bundesamt für Statistik (BFS) im Auftrag des SEM erhoben. Erfasst werden anerkannte Flüchtlinge (Ausweis B) bis 5 Jahre Aufenthalt und vorläufig aufgenommene Flüchtlinge (Ausweis F) bis 7 Jahre Aufenthalt. Fast drei Viertel der unterstützen Personen gehörten 2013 zur ersten Gruppe.

Insgesamt bezogen 2013 nach Auskunft des BFS 82 Prozent aller Flüchtlinge beider Kategorien Sozialhilfe. Ein Jahr zuvor lag die Sozialhilfequote noch bei 86 Prozent.

Kinder und Jugendliche machten nach den Angaben des BFS mit 37 Prozent die grösste Gruppe der unterstützen Flüchtlinge aus. An zweiter Stelle folgten die 26- bis 35-Jährigen mit 30,5 Prozent. Waren 2010 noch fast zwei Drittel der Bezüger Männer, so sank ihr Anteil 2013 auf knapp 54 Prozent.

Ein Fünftel Erwerbstätige

Von den rund 8300 über 15 Jahre alten Empfängern ging etwa ein Fünftel einer Arbeit nach und erhielt die Sozialhilfe als Ergänzung. Die Hälfte von ihnen arbeitete Vollzeit. 30 Prozent waren erwerbslos, und gut 50 Prozent gehörten zu den Nichterwerbspersonen. Dazu zählen etwa Hausfrauen oder Jugendliche in Ausbildung.

Im Durchschnitt wurde ein Ein-Personen-Haushalt im Jahr 2013 mit rund 1800 Franken pro Monat unterstützt. Alleinerziehende erhielten ungefähr 3100 Franken, Paare mit Kindern im Schnitt 3600 Franken.

Flüchtlinge und vorläufig Aufgenommene, die länger als fünf respektive sieben Jahre in der Schweiz leben, sind in der Schweizerischen Sozialhilfestatistik registriert. Die Daten zu den Asylsuchenden werden in einer eigenen Statistik erhoben. Nach den bereits im letzten Jahr publizierten Zahlen wurden Ende Juni 2013 im Asylbereich gut 20'600 Sozialhilfebezüger gezählt. (sda)


Login


 

Anzeige: