Galenica kann Gewinn erneut steigern

PHARMA ⋅ Der Pharma- und Apothekenkonzern Galenica hat 2014 seinen Gewinn gegenüber dem Vorjahr erneut gesteigert - zum 19. Mal in Folge, wie es in einer Mitteilung hiess. Er belief sich auf 312 Mio. Franken, wie der Konzern am Dienstag mitteilte.

10. März 2015, 08:09

Im Vergleich zum um Sondereffekte bereinigten Vorjahresgewinn betrug der Zuwachs 5,3 Prozent. Allerdings erhöhten 2013 eine geänderte Rechnungslegung und ein einmaliger Steuereffekt den Gewinn - unter Einrechnung dieser Faktoren fiel der Gewinn 2014 6,8 Prozent tiefer aus.

Das Betriebsergebnis steigerte Galenica im vergangenen Jahr leicht um 0,7 Prozent auf 370,2 Mio. Franken. Der Umsatz betrug, wie das Unternehmen bereits im Januar mitgeteilt hatte, 3,41 Mrd. Franken - ein Zuwachs gegenüber dem Vorjahr um 1,7 Prozent.

Im Pharmageschäft (Vifor Pharma) fiel das Betriebsergebnis mit 265,0 Mio. Fr. um 1,6 Prozent geringer aus als im Vorjahr. Im Medikamentenhandel (Galenica Santé) steigerte den Konzern das Betriebsergebnis jedoch um 3,6 Prozent auf 102,9 Mio. Franken.

Die Dividende will der Galenica-Verwaltungsrat um einen Franken auf 15 Franken pro Namensaktie erhöhen.

Im laufenden Geschäftsjahr rechnet Galenica mit einem Gewinn auf Vorjahreshöhe. Sollten die Wechselkurse nach der Aufhebung des Euro-Mindestkurses allerdings auf dem Niveau von Februar 2015 bleiben, "würde dies den Gewinn um weniger als 10 Prozent negativ beeinflussen", wie Galenica schrieb. (sda)


Login


 

Anzeige: