Neuer SBB-Cargo-Hauptsitz in Olten

BAHNVERKEHR ⋅ SBB Cargo hat am Samstag in Olten den neuen Hauptsitz eingeweiht. Künftig werden von dort aus schweizweit die Güterzüge geplant und überwacht sowie der Einsatz und der Unterhalt der Fahrzeugflotte geleitet und der Vertrieb koordiniert, wie die SBB mitteilten.

14. März 2015, 14:49

In das neue Gebäude eingezogen sind alle zentralen Abteilungen von SBB Cargo sowie auch verschiedene Bereiche von SBB Infrastruktur, die bisher in Olten und Luzern untergebracht waren. Insgesamt sind damit im SBB Aarepark direkt beim Bahnhof Olten rund 900 Mitarbeitende beschäftigt.

Die ersten waren bereits Mitte Januar von Basel nach Olten umgezogen. Wie in allen neuen Bürogebäuden hat die SBB auch im Aarepark das sogenannte "Desksharing" eingeführt. Das bedeutet, dass die meisten Mitarbeitenden über keinen fixen Arbeitsplatz mehr verfügen, sondern ihn mit Kolleginnen und Kollegen teilen. So stehen für die 900 Mitarbeitenden nur 750 Arbeitsplätze zur Verfügung.

Als Besonderheit besitzt der nach dem Minergie-Standard gebaute SBB Aarepark über eine Anlage zur Nutzung des Regenwassers. Dabei wird dieses von den Hauptdächern in Tanks geleitet und von dort zur Spülung der Toiletten sowie für die Umgebungsbewässerung verwendet. Die Wärmepumpen des Aareparks werden mit Aarewasser betrieben.

SBB Cargo fährt 23 Prozent der Transportleistung im Schweizer Güterverkehr und ist damit Marktführerin in der Schweiz. (sda)


Login


 

Anzeige: