CKW mit Gewinneinbruch im Halbjahr

ENERGIE ⋅ Die Centralschweizerische Kraftwerke AG (CKW) hat auch im ersten Halbjahr 2016/17 unter den tiefen Energiemarktpreisen gelitten. Dazu kam noch der ausserplanmässige Stillstand des AKW Leibstadt.
14. Juni 2017, 19:47

Unter dem Strich brach der Gewinn um 23,0 Prozent auf 58,6 Millionen Franken ein. Das Betriebsergebnis (EBIT) sank um 25,2 Prozent auf 65,5 Millionen Franken. Dass das Ergebnis nicht noch stärker zurückging, liegt unter anderem auch an der Entschädigung von 13,5 Millionen Franken für den Verkauf des Übertragungsnetzes an die nationale Netzgesellschaft Swissgrid.

Wie andere Energieanbieter auch versucht sich CKW weniger abhängig vom Stromhandel zu machen. Das Unternehmen hat deshalb sein Angebot im Bereich Gebäudetechnik erweitert und erste energieeffiziente Wärmepumpen installiert und in Betrieb genommen. (sda)

Anzeige: