Emmi erhöht Beteiligung an tunesischer Centrale Laitière de Mahdia

LUZERN ⋅ Die Emmi-Tochter in Spanien erhöht ihre Beteiligung an der Centrale Laitière de Mahdia SA in Tunesien. Neu wird Emmi damit zu 40,2 Prozent an der tunesischen Firma beteiligt sein. 2021 will Emmi die Beteiligung noch weiter erhöhen.
10. Januar 2018, 08:48
Emmi hält über seine spanische Tochter neu 40,2 Prozent an der tunesischen Centrale Laitière de Mahdia SA. Tunesien spiele als viertgrösster Auslandsmarkt eine wichtige Rolle für Emmi, so der Milchverarbeiter. Über den Kaufpreis und weitere Vertragsmodalitäten wurde Stillschweigen vereinbart. Die tunesischen Aufsichtsbehörden müssen der Transaktion aber noch zustimmen. Emmi will die Beteiligung 2021 um weitere 9,34 Prozent erhöhen.

Emmi ist seit 2006 an der spanischen Kaiku-Gruppe beteiligt. Diese hält wiederum eine Beteiligung an der Centrale Latière de Mahdia SA. In Tunesien vertreibt das Unternehmen seine Produkte unter dem Namen «Vitalait». Dazu zählen Trinkmilch, Joghurts, Trinkjoghurts und Desserts.

pd/spe

 

Anzeige: