Mobiliar-Gewinn bleibt stabil

BERN ⋅ ie genossenschaftlich organisierte Mobiliar hat 2017 440,5 Millionen Franken verdient. Dies entspricht einem Plus von 0,2 Prozent.
11. April 2018, 04:39

Während der Versicherer 4,0 Prozent mehr Prämien einnahm, stieg zugleich die Schadenbelastung. Die Bruttoprämien beliefen sich auf 3,775 Milliarden Franken, wie die Mobiliar gestern bekanntgab.

Die Prämien im Nicht-Leben-Geschäft stiegen um 4,8 Prozent auf 2,961 Milliarden Franken. Damit konnte die Mobiliar zwei Drittel des Marktwachstums von 0,9 Prozent für sich gewinnen. Die Prämien im Leben-Geschäft stiegen um 1,3 Prozent auf 813,3 Millionen Franken. Weil die Mobiliar gleichzeitig mehr Schäden decken musste, ging das Ergebnis um 22,7 Prozent auf 145,2 Millionen Franken zurück. (sda)


Anzeige: