Störung bei Geschäftskunden der Swisscom ist behoben

TELEKOMMUNIKATION ⋅ Tausende Swisscom-Geschäftskunden waren seit Montagvormittag telefonisch nur erschwert erreichbar, und auch abgehende Telefongespräche waren teilweise beeinträchtigt. Nun konnte die Störung offenbar behoben werden.
Aktualisiert: 
10.01.2018, 17:00
09. Januar 2018, 15:03

Die Störung, welche tausenden Geschäftskunden der Swisscom ankommende wie auch abgehende Telefonate seit Montag verunmöglichte, ist gemäss Swisscom seit Mittwochnachmittag behoben.

Betroffen waren die Dienste Smart Business Connect und Managed Business Communication, deren IP-Festnetztelefonie schweizweit beeinträchtigt war. Diese funktioniere nun wieder ohne Einschränkungen, schreibt die Swisscom auf ihrer Webseite. Die Systeme würden aber weiterhin unter «intensiver Beobachtung» stehen.

Störungsgrund war ein Software-Problem

«Ein fehlerhafter Software-Prozess auf der IP-Festnetztelefonie-Plattform hat dazu geführt, dass ankommende als auch abgehende Gespräche beeinträchtigt waren», teilt die Swisscom mit. Mit der Implementierung eines neuen Software-Pakets habe man die Systeme gemeinsam mit deren Lieferanten nun stabilisieren können.

Von der Panne betroffen waren Geschäftskunden in der ganzen Schweiz. Ein Sprecher der Swisscom sagte auf Anfrage der Nachrichtenagentur SDA, dass die Verbindungen nicht bei allen Kunden eingeschränkt gewesen seien. Auch bei den Privatkunden habe kein Problem bestanden. Die Swisscom geht von einigen tausend betroffenen Kunden aus, eine konkrete Zahl wurde nicht genannt.

sda/lur

Anzeige: