Pilatus präsentiert den Serienstandard des PC-24 in Genf

STANS ⋅ Der dritte Prototyp des PC-24 wird an der diesjährigen European Business Aviation Exhibition in Genf vom 22. bis 24. Mai 2017 der Öffentlichkeit präsentiert. In Stans wurde die PC-24 Serienproduktion hochgefahren, damit die Auslieferungen der ersten Kundenflugzeuge fristgerecht erfolgen können.
18. Mai 2017, 12:06

Premiere anlässlich der (European Business Aviation Exhibition (Ebase) 2017: Der dritte PC-24, der Serienstandard repräsentierende P03, wird erstmals öffentlich gezeigt. Der Super Versatile Jet mit seinem auffallenden  Perlglanzeffektfarbkleid und dem Executive-Interieur «Zermatt» soll in Genf das Publikum begeistern, wie Pilatus am Donnerstag mitteilte.

Nebst dem PC-24 P03 wird auch ein 1:1 Modell mit dem Interieur «Vail» ausgestellt sein, erstmals in der flexiblen 6 plus 2 Sitzkonfiguration.

Zertifizierungsflüge und Serienproduktion

Nach dem Erstflug des P03 am 6. März 2017 ist die PC-24 Testflugzeugflotte komplett. Bis anhin wurden gesamthaft 950 Flüge und 1525 Flugstunden von den drei Prototypen absolviert, aktuell erfolgen weitere Zertifizierungsflüge. Die Zertifizierung des Super Versatile Jets ist für das 4. Quartal 2017 vorgesehen, erste Ablieferungen an Kunden sollen unmittelbar danach erfolgen.

Parallel zu den Zertifizierungsflügen wird am Hauptsitz von Pilatus in Stans bereits an den ersten Kundenflugzeugen gearbeitet. Die ersten PC-24 sind im Produktionsstatus schon weit fortgeschritten und das erste Kundenflugzeug hat bereits das Farbschema erhalten.

Oscar J. Schwenk, Verwaltungsratspräsident von Pilatus, meint zum Fortschritt des PC-24 Entwicklungsprogramms: «Ich freue mich sehr, dass wir den ersten serienkonformen PC-24 an der Eba nun der breiten Öffentlichkeit präsentieren können. Wir sind überzeugt, dass wir weitere potentielle Kunden von der Einzigartigkeit unseres in der Schweiz hergestellten Businessjets überzeugen können.»

Im Jahr 2014 konnte Pilatus innerhalb von eineinhalb Tagen 84 PC-24 verkaufen. Das Bestellbuch ist aktuell geschlossen und soll 2018 wieder geöffnet werden. Dies sobald die ersten positiven Erfahrungsberichte von PC-24 Betreibern vorliegen. Die definitiven Leistungsdaten des PC-24 wird Pilatus nach Erhalt der Zertifizierung veröffentlichen. Die Daten, welche Pilatus bis jetzt sammeln konnte, zeigen gemäss Mitteilung, dass die Leistungen des Super Versatile Jets die Erwartungen übertreffen werden.

pd/zim

  • Gross: Cockpit des PC-24 (© Keystone)
  • Verwaltungsratspräsident Oscar J. Schwenk bei der Präsentation des neuen Jets am Dienstag in Genf.  (© Keystone)
  • ...der je nach Befindlichkeit die Farbe ändern kann.  (© Pilatus Aircraft LTD)

Weltpremiere made in Stans: Die Pilatus Flugzeugwerke AG hat in Genf den neuen PC-24 erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt.

Video: Die erste Landung des PC-24

Am 6. März ist der dritte und letzte PC-24 Prototyp der Pilatus Flugzeugwerke zu seinem Jungfernflug vom Flugplatz Buochs aufgebrochen. Nach einem zweistündigen Testflug kehrte er zurück. (Youtube/Jaap Super, 6. März 2016)

Video: PC-24: Tests auf dem Flugplatz Buochs

Die Pilatus Flugzeugwerke AG hat am 23. November verschiedene Tests bei nasser Piste auf dem Flugplatz Buochs durchgeführt. (Leserreporter, 23.11.2016)



Anzeige: