Redinvest Luzern gibt sich einen neuen Namen

IMMOBILIEN ⋅ Redinvest besteht aus zwei Unternehmen. Die beiden Immobiliendienstleister treten bald auch unter zwei Namen auf. Arbeitsplätze sind nicht in Gefahr.
13. Juni 2017, 07:42

Rainer Rickenbach

rainer.rickenbach@luzernerzeitung.ch

Die Neuordnung begründet Red­invest mit den Stichworten Wachstum, Digitalisierung und Nachfolgeregelung. Diese Begriffe werden eigentlich häufig genannt, wenn es um Zusammenschlüsse von Unternehmen geht. Beim Immobiliendienstleister gehen die Inhaber aber genau den umgekehrten Weg, es entstehen aus einer Marke zwei Firmen.

Dabei wird auf den 1. Juli freilich bloss die Realität nachvollzogen, denn Redinvest besteht bereits heute aus zwei unabhängig voneinander agierenden Unternehmen. Gemeinsam ist einzig der Firmenname. Zum einen gibt es Redinvest Luzern mit weiteren Standorten in Stans und Zug. Inhaber sind Robert Egli, Thomas Winiger und Thomas Peter. Die AG trägt neu den Namen Arlewo. Zum andern ist da Redinvest Sursee mit weiteren Standorten in Schötz und Willisau.

Sie beackert den Luzerner Markt nördlich von Rothenburg und behält den bisherigen Firmennamen. «Wir hatten während fast 50 Jahren die gleiche Marke, funktionierten aber als getrennte Unternehmen. Das ging sehr gut. Doch es stellte sich die Frage: Was geschieht, wenn wir mit der Zeit unterschiedliche Ziele verfolgen?», sagt Thomas Peter von Redinvest Luzern. Getrennt könne man effizienter und fokussierter auftreten. Er wird neu als Vorsitzender zusammen mit Luzia Bärtschi und Thomas Winiger die Geschäftsleitung bilden.

Für Mitarbeiter ändert sich nichts

Die Bezeichnung Arlewo steht für Arbeiten, Leben und Wohnen. Arlewo beschäftigt an den drei Standorten Luzern, Stans und Zug 94 Mitarbeitende. Peter: «Für sie ändert sich nichts, die Arbeitsverträge laufen weiter.» Auch für die Kunden gehe es im gleichen Stil weiter, sie brauchten sich bloss an den neuen Namen zu gewöhnen. Mitinhaber Egli zieht sich am 1. Juli aus Altersgründen aus der Unternehmungsführung zurück. Seine Firmenanteile hat er an Peter und Winiger verkauft. In Sursee ändert sich im Juli an der Firmenspitze personell nichts. Geschäftsführende Inhaber sind Anton und Michael Eiholzer, Thomas Häfliger (Vorsitzender), Josef Hodel, Ruth Kirchhofer, Daniel Rölli und Christian Troxler. Dem Verwaltungsrat gehören Anton Eiholzer, Hodel, Kirchhofer und Häfliger an. «Wir verabschieden uns einvernehmlich vom gemeinsamen Auftritt unter einem Firmennamen. Für uns ändert sich noch weniger als für Arlewo, denn wir behalten den Firmennamen», sagt Thomas Häfliger von Redinvest Sursee.

In ihrem Marktgebiet wird geografisch und personell ausgebaut, die Firma eröffnet im Herbst einen Immobilienshop an Passantenlage in Zofingen. Die beiden Unternehmen beraten Immobilienbesitzer bei Verkäufen, Erstvermietungen, Schätzungen und Bewirtschaftung. Zudem managen sie Umbauarbeiten, und in Luzern, Stans und Zug helfen sie bei Rechts- und Steuerfragen – auch bei solchen, die nicht mit Immobilien in Zusammenhang stehen.

Arlewo und Redinvest platzieren täglich mehrere hundert Objekte auf den Immobilienplattformen. Andere grössere regionale Player sind Welcome Immobilien in Emmen, Gewerbe-Treuhand in Luzern, Truvag in Sursee oder Marbet in Luzern. Schweizweit gilt Wincasa als grösster Immobiliendienstleister.


Leserkommentare

Anzeige: