Twerenbold geht in Konkurs

RUSWIL ⋅ Das Glastechnik-Unternehmen hat den Betrieb eingestellt. Die meisten Angestellten haben bereits einen neuen Job.
12. Juni 2017, 21:19

Gross war die Freude von Gemeindepräsident und CVP-Nationalrat Leo Müller, als vor drei Jahren die Twerenbold Glastechnik AG von Kriens nach Ruswil zog. Die Neuansiedlung der Glasbaufirma im Gewerbegebiet Grindel sorgte für einen besseren Branchenmix in der landwirtschaftlich geprägten Gemeinde. Erst Ende Oktober 2014 bezog die Firma mit zwei Dutzend Angestellten ihren Neubau in Ruswil. 

Mittlerweile ist die Freude aber verflogen. Am Montag musste der Gemeindepräsident den Konkurs der Firma zur Kenntnis nehmen. Das Konkursamt Luzern West bestätigte auf Anfrage unserer Zeitung, dass am letzten Freitag über die Twerenbold Glastechnik AG der Konkurs eröffnet worden sei. «Es ist äusserst schade für Ruswil», sagt Müller.

Verwaltungsratspräsident Hugo Graf verweist zur Begründung für das Ende der Firma auf einen «extrem hohen Konkurrenzdruck». Man habe zunehmend mit ausländischen Anbietern aus dem süddeutschen Raum zu kämpfen gehabt. Zudem hätten Glashändler angefangen, selber im Glasbau tätig zu sein. In den letzten Monaten habe man alles versucht, um die Firma zu retten. Es sei aber nicht gelungen, das notwendige Kapital zur Weiterführung des Betriebs bereitzustellen. «Wir sahen uns deshalb gezwungen, die Bilanz zu deponieren», sagt der Verwaltungsratspräsident.

Geleitet wurde der Familienbetrieb zuletzt in der vierten Generation von Peter Twerenbold. In den letzten Jahren ist die Belegschaft von Twerenbold kontinuierlich geschrumpft. Die 1902 gegründete Firma, die pro Jahr rund 3 Millionen Franken umsetzte, beschäftigte zuletzt 15 Angestellte, darunter zwei Glaser-Lernende. «Die meisten Mitarbeiter haben bereits eine andere Anstellung gefunden», sagt Hugo Graf. Ein Lehrling schliesse diesen Sommer seine Lehre ab, der andere habe für das letzte Lehrjahr einen neuen Betrieb gefunden.

Maurizio Minetti
maurizio.minetti@luzernerzeitung.ch


Leserkommentare

Anzeige: