Neue Luzerner Zeitung Online

Bellevue Group sucht neuen Chef

BANKEN ⋅ Die auf Aktienanlagen spezialisierte Zürcher Vermögensverwalterin Bellevue Group sucht einen neuen Chef, nachdem sich CEO Urs Baumann und der Verwaltungsrat in gegenseitigem Einvernehmen getrennt haben. Baumann verlässt das Unternehmen per Ende April.

Baumann und der Verwaltungsrat hätten sich darauf geeinigt, dass "die nächste Phase der Weiterentwicklung der Gruppe unter neuer Leitung erfolgt", teilte das Unternehmen am Freitag mit. Man wolle damit sicherstellen, dass Verwaltungsrat und Geschäftsleitung "betreffend Vision und Strategie" übereinstimmten.

Unter Baumanns Führung habe sich die Bellevue Group in den vergangenen drei Jahren überzeugend entwickelt, heisst es in der Mitteilung. Das Unternehmen sei wieder profitabel. Die Kundenvermögen und auch die wiederkehrenden Erträge seien nachhaltig gewachsen.

"Während der Amtszeit von Urs Baumann konnte das Unternehmen auf die neue Realität nach der Finanzkrise eingestellt werden", liess sich Verwaltungsratspräsident Thomas von Planta in der Mitteilung zitieren. Von Planta war im März 2015 zum neuen Präsidenten des Verwaltungsrates gewählt worden.

Die Suche nach einem definitiven Nachfolger für Baumann wurde aufgenommen. Vorübergehend wird André Rüegg die operative Leitung der Gruppe übernehmen. Er leitet den Bereich Bellevue Asset Management und arbeitet seit mehr als sechs Jahren für die Bellevue Group. (sda)

Anzeige:

Anzeige:

Webcam

Luzern Luzern

Newsletter zur Region? Hier bestellen

Newsletter

Anzeige:

zugerpresse.ch Jeden Mittwoch Neu

Zugerpresse