Neue Luzerner Zeitung Online

Die Wall Street handelt wieder

Nach zwei Tagen Pause werden an der Wall Street wieder milliardenschwere Geschäfte abgeschlossen. New Yorks Bürgermeister Michael Bloomberg läutete am Mittwochmorgen (Ortszeit) die Eröffnungsglocke im Handelssaal der traditionsreichen New York Stock Exchange (NYSE).

New York. Das Gebäude und der Saal waren von den Fluten verschont geblieben, die Wirbelsturm "Sandy" durch Lower Manhattan getrieben hatte. Das letzte Mal hatte die NYSE im Jahr 1888 wegen eines Unwetters so lange geschlossen, damals war es ein Schneesturm. (sda/dpa)

  • In Fenwick Island steht die halbe Stadt unter Wasser.
  • Die Aufräumarbeiten laufen auf Hochtouren.
  • Erste Busse in New York fahren wieder. Die Metro bleibt aber vorerst geschlossen.

Nach dem Hurrikan "Sandy" mit dutzenden Toten und schweren Verwüstungen kehrt die US-Ostküste allmählich zur Normalität zurück. Die New Yorker Flughäfen JFK und Newark nahmen den Flugbetrieb allmählich wieder auf, die Busse fuhren, auch die Börsen öffneten wieder.

Anzeige:

Anzeige:

Webcam

Luzern Luzern

Newsletter zur Region? Hier bestellen

Newsletter

Anzeige:

zugerpresse.ch Jeden Mittwoch Neu

Zugerpresse