Festnahme nach Drohung gegen Ringier

DROHUNG ⋅ Polizeieinsatz beim Pressehaus Ringier in Zürich: Am Mittwoch ist beim Medienunternehmen mit Hauptsitz an der Dufourstrasse eine anonyme Drohung eingegangen. Die Stadtpolizei Zürich nahm in der Folge einen 43-jährigen Mann fest.

Die Drohung war am späten Nachmittag telefonisch eingegangen, worauf Sicherheitsmassnahmen getroffen wurden, wie die Stadtpolizei Zürich am Abend mitteilte. Nach den eingeleiteten Ermittlungen konnte dreieinhalb Stunden später ein Mann festgenommen werden.

Laut Mitteilung handelt es sich um einen 43-Jährigen, den die Polizei in Zürich-Nord aufspürte. In einer ersten Befragung habe er sich geständig gezeigt und wird nun der Staatsanwaltschaft übergeben. Zum Hintergrund oder Motiv machte die Polizei keine Angaben.

Als Folge des Anschlags auf das französische Satirezeitschrift "Charlie Hebdo" hatte Ringier besonderes Augenmerk auf exponierte Redaktionsräumlichkeiten gelegt. Nach den Ereignissen in Paris seien "intern sämtliche relevanten Stellen zusätzlich für das Thema sensibilisiert" worden, liess Ringier damals verlauten. (sda)


Login


 

Anzeige: