Neue Luzerner Zeitung Online

Gewinnsprung bei Bellevue Group

BANKEN ⋅ Die auf Aktienanlagen spezialisierte Vermögensverwalterin Bellevue Group hat 2014 ihren Gewinn um 71 Prozent auf 11,1 Mio. Fr. gesteigert. Dazu trug die übernommene Fondsgesellschaft Adamant bei. Zudem gab es nach Abflüssen in Vorjahren wieder Neugeldzuflüsse.

So verzeichnete die Bellevue Group 2014 Nettoneugelder von 412 Mio. Franken, nachdem sie 2013 einen Abfluss von 305 Mio. Fr. erlitten hatte. Die Kundenvermögen stiegen per Ende Jahr um 43 Prozent auf 6,2 Mrd. Franken, wie es in dem am Montag veröffentlichten Geschäftsbericht heisst.

Davon gehörten 4,7 Mrd. Fr. zu den betreuten Kundenvermögen - ein Höchststand, wie die Gruppe mitteilte. Dazu habe ebenfalls der Erwerb von Adamant beigetragen: Damit seien 870 Mio. Fr. Vermögen zur Gruppe geflossen.

Den operativen Gewinn steigerte die Bellevue Group um 74 Prozent auf 13,3 Mio. Franken. Die wichtigste Einnahmequelle, der Erfolg aus dem Kommissions- und Dienstleistungsgeschäft, legte um 33 Prozent auf 49,8 Mio. Fr. zu.

Neben dem Kauf der auf Fonds im Gesundheitsgeschäft spezialisierten Firma Adamant von der Zürcher Kantonalbank (ZKB) habe dazu auch Bellevue Asset Management mit überdurchschnittlichen Erfolgen bei Anlagen in Biotechnologie und Gesundheit beigetragen, hiess es.

Bank unter Druck

Die Bank am Bellevue hingegen musste einen Ertragsrückgang von 17 Prozent hinnehmen. Zudem erhielt die Gruppe gegenüber dem Vorjahr 2,3 Mio. Fr. weniger Dividenden aus den Anteilen der SIX-Gruppe. Der Geschäftsaufwand der Bellevue Group stieg um 18 Prozent auf 45,7 Mio. Franken.

"Die positive Ergebnisentwicklung dokumentiert, dass unsere Strategie, die wiederkehrenden Erträge der Gruppe nachhaltig zu steigern, sukzessive Früchte trägt", wird Urs Baumann, CEO der Bellevue Group, in der Mitteilung zitiert. Die Dividende soll erneut 1 Fr. pro Namenaktie betragen. Damit werde der gesamte Konzerngewinn an die Aktionäre ausgeschüttet, teilte die Gruppe mit. (sda)

Anzeige:

Anzeige:

Webcam

Luzern Luzern

Newsletter zur Region? Hier bestellen

Newsletter

Anzeige:

zugerpresse.ch Jeden Mittwoch Neu

Zugerpresse