Neue Luzerner Zeitung Online

Piccards Solarflugzeug verschiebt Weiterflug

SOLARFLUGZEUG ⋅ Das Team des Solarflugzeugs "Solar Impulse 2" hat den Start der nächsten Etappe in Indien um zwei Tage verschoben. Das mit Sonnenenergie betriebene Flugzeug soll nun am Dienstag im westindischen Ahmedabad starten.

Die Verschiebung des Starts von Sonntag auf Dienstag begründete das Team am Samstag mit dem voraussichtlich ungünstigen Wetter. Die Meteorologen rechneten für Samstagabend mit Regen in der Millionenmetropole des Bundesstaates Gujarat. Die Luftfeuchtigkeit sei derzeit höher als üblicherweise in dieser Jahreszeit, hiess es von Seiten des Flughafens von Ahmedabad.

Das Solarprojekt von Bertrand Piccard hat bisher auf seinem Flug um die Welt in zwei Etappen die Strecke von Abu Dhabi über Maskat nach Ahmedabad zurückgelegt. Im Einercockpit wechseln sich Piccard und sein Projektpartner André Borschberg jeweils ab.

Die nächste Etappe führt die Maschine mit einer Flügelspannweite von 72 Metern an die am Ganges gelegene nordostindische Stadt Varanasi (oder Benares). Das Solarflugzeug soll in 12 Etappen in 25 Tagen die Welt umrunden. Es ist das erste Flugzeug der Welt, das bis zu fünf Tage und Nächte allein mit Sonnenenergie in der Luft bleiben kann.

Die Route der Erdumrundung führt vom Golfemirat Abu Dhabi über Oman, Indien und China in die USA. Von New York geht es dann nach Südeuropa oder nach Nordafrika - je nach den Windverhältnissen über dem Atlantik. Ende Juli oder Anfang August soll die "Solar Impulse 2" wieder am Persischen Golf ankommen. (sda/afp)

Anzeige:

Schlagzeilen

Anzeige:

Webcam

Luzern Luzern

Newsletter zur Region? Hier bestellen

Newsletter

Anzeige:

zugerpresse.ch Jeden Mittwoch Neu

Zugerpresse