Neue Luzerner Zeitung Online

Qantas profitiert von tiefem Ölpreis

LUFTFAHRT ⋅ Deutlich niedrigere Treibstoffkosten und Kostensenkungen bescheren der lange krisengeplagten Fluggesellschaft Qantas wieder schwarze Zahlen. In den ersten sechs Monaten des laufenden Geschäftsjahres flog die Airline das beste Ergebnis seit vier Jahren ein.

Der Gewinn vor Steuern beträgt 367 Mio. australische Dollar (umgerechnet rund 275 Mio. Franken). Damit übertraf das Unternehmen seine eigene Prognose von 300 bis 350 Millionen australische Dollar. Alle Segmente und damit auch die Langstreckenverbindungen seien profitabel, teilte die Airline am Donnerstag mit.

Qantas hatte in den vergangenen Jahren immer wieder rote Zahlen geschrieben - unter anderem wegen hoher Treibstoffkosten, des starken australischen Dollar sowie des scharfen Wettbewerbs im Heimatmarkt und auch auf den internationalen Strecken. Das Management hatte deswegen ein milliardenschweres Sparprogramm aufgelegt, das auch den Abbau von 5000 Stellen vorsieht.

Im vergangenen Jahr hatte der Konzern einen Rekordverlust von 2,8 Mrd. australische Dollar hinnehmen müssen. Einen Ausblick für das laufende Geschäftsjahr wollte das Unternehmen wegen der starken Schwankungen des Ölpreises nicht geben. (sda/reu)

Anzeige:

Anzeige:

Webcam

Luzern Luzern

Newsletter zur Region? Hier bestellen

Newsletter

Anzeige:

zugerpresse.ch Jeden Mittwoch Neu

Zugerpresse