Schindler und Huawei kooperieren im Bereich Internet der Dinge

EBIKON ⋅ Der Lift- und Rolltreppenhersteller Schindler arbeitet in Zukunft mit dem chinesischen Telekomausrüster Huawei zusammen. Die beiden Unternehmen wollen bei der Entwicklung von intelligenten Komponenten zur Anbindung von Liften und Rolltreppen über das «Internet der Dinge» kooperieren.

Finanzielle Angaben werden in der Mitteilung vom Montag keine gemacht. Die neue Lösung zur Anbindung über das Internet-of-Things sei ein wichtiger Bestandteil von Schindlers digitaler Plattform. Diese solle das Monitoring, die Analyse und die Verarbeitung von Datenströmen verbessern.

Ein schnelles und effizientes Management von Anlagen bilde die Grundlage für Sicherheit und Kundenzufriedenheit. «Wir freuen uns, mit Huawei als einem weltweit führenden Technologieunternehmen unser digitales Ökosystem ausbauen zu können», lässt sich Schindler-Chef Thomas Oetterli zitieren. «Durch diese Kooperation können wir die Markteinführungszeiten unserer neuen digitalen Angebote signifikant reduzieren.»

sda
 


Login


 

Anzeige: