"Solar Impulse 2" in Myanmar gelandet

SOLARFLUGZEUG ⋅ Bertrand Piccard hat am Donnerstag nach über 13-stündigem Flug den Solarflieger "Solar Impulse 2" in Myanmar zur Landung gebracht. In Mandalay, der zweitgrössten Stadt Myanmars, wird das Solar-Team vor dem Weiterflug Richtung China mindestens drei Tage bleiben.

Der von Piccard pilotierte Solarflieger brauchte für seine vierte Etappa von der indischen Stadt Varanasi nach Mandalay 13 Stunden und 30 Minuten. Während des Fluges erreichte die Maschine eine Höhe von 27'000 Fuss (rund 8230 Meter). Die Landung in Mandalay erfolgte um 19.51 Uhr Ortszeit.

Während ihres mehrtägigen Aufenthalts in der im Zentrum Myanmars gelegenen Stadt hat die Equipe diverse Aktivitäten geplant mit etwa 800 Studierenden der Universität der Stadt.

Piccard und sein Projektpartner André Borschberg wollen mit "Solar Impulse 2" in zwölf Etappen allein mit Sonnenenergie die Erde umrunden. Das am 9. März in Abu Dhabi gestartete Abenteuer sollte ihren Schätzungen zufolge fünf Monate in Anspruch nehmen. (sda/dpa)


Login


 

Anzeige: