Neue Luzerner Zeitung Online

Wachstum bei UPC Cablecom

TELEKOM ⋅ Der Kabelnetzbetreiber UPC Cablecom hat 2014 den Umsatz um 4,6 Prozent auf 1,294 Mrd. Fr. gesteigert. Die Gesamtzahl der Abos ist um 2,2 Prozent auf knapp 2,6 Millionen gewachsen, wie das Tochterunternehmen der US-amerikanischen Liberty Global am Freitag mitteilte.

Das stärkste Wachstum generierte UPC Cablecom bei den Internetverbindungen. 65'600 neue Abonnenten (+ 10 Prozent) sind hinzugekommen. Ende Jahr zählte UPC Cablecom damit 729'400 Internetanschlüsse. Bei den Festnetztelefonanschlüssen betrug das Plus 10'200 (+2,2 Prozent) auf 468'700.

Im Stammkundengeschäft mit Fernseh-Anschlüssen musste das Unternehmen erneut einen Rückgang hinnehmen. Allerdings ist er mit 29'300 (-2,1 Prozent) so gering wie seit fünf Jahren nicht mehr, schreibt UPC Cablecom.

Die Anzahl der TV-Abos beträgt noch 1,387 Millionen. Der grösste Teil davon schaut digital. Im laufenden Jahr wird das analoge TV abgeschaltet, wie UPC Cablecom bereits früher mitteilte.

Im vergangenen Jahr ist UPC Cablecom zudem ins Mobilfunkgeschäft eingestiegen. Nutzen können diesen Dienst vorerst aber nur Kunden, die bereits Produkte der Kabelnetzbetreiberin beziehen. 8800 bestehende Kunden haben sich während der Einführungsphase für das Mobilfunkangebot entschieden. (sda)

Anzeige:

Anzeige:

Webcam

Luzern Luzern

Newsletter zur Region? Hier bestellen

Newsletter

Anzeige:

zugerpresse.ch Jeden Mittwoch Neu

Zugerpresse