Zalando schreibt erstmals schwarze Zahlen

ONLINE-HANDEL ⋅ Der deutsche Online-Modehändler Zalando hat Gewinn und Umsatz im Weihnachtsquartal kräftig gesteigert und damit im Gesamtjahr erstmals schwarze Zahlen geschrieben. Der bereinigte Betriebsgewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT) betrug im vierten Quartal 66 Mio. Euro.

Der Umsatz sei um 21 Prozent auf 666 Mio. Euro gestiegen, teilte der Konzern am frühen Morgen mit. Für das Gesamtjahr ergebe sich damit ein Plus beim Umsatz von 26 Prozent auf rund 2,2 Mrd. Euro. Zudem sei ein bereinigter Betriebsgewinn von 82 Mio. Euro erwirtschaftet worden. 2013 war noch ein Verlust von 109 Mio. Euro angefallen.

"Unser Ergebnis für 2014 unterstreicht, dass unser Geschäftsmodell nachhaltig ist und signifikante Margen erzielen kann" teilte Zalando-Vorstand Rubin Ritter mit. "In den nächsten Jahren werden wir uns auf die für unser langfristiges Wachstum wichtigen Investitionen und nicht auf die kurzfristige Maximierung unserer Marge fokussieren."

Zalando bestätigte zudem das Vorhaben, 2015 beim Umsatz um 20 bis 25 Prozent wachsen zu wollen. "Bedingt durch Investitionen in das langfristige Wachstum wird das starke Margenniveau von 2014 im Geschäftsjahr 2015 voraussichtlich nicht erreicht." (sda/reu)


Login


 

Anzeige: