Zurich Schweiz schliesst den Standort Root

VERSICHERUNG ⋅ Der Versicherungskonzern Zurich richtet sich neu aus. Dies hat Folgen für Root. Betroffen von der Massnahme sind 137 Mitarbeiter. Zu Entlassungen soll es aber nicht kommen.
05. Dezember 2017, 10:37

Ende Mai 2018 ist Schluss. Dann wird Zurich Schweiz den Regionalsitz in Root auflösen. Grund dafür ist eine Umstrukturierung: Zurich Schweiz baut in Kriens ein so genanntes City Center auf, um «näher bei den Kunden zu sein», wie der Versicherungskonzern betont. «Die Innerschweiz ist für Zurich Schweiz eine wichtige Marktregion und wir wollen vor Ort beim Kunden sein, um ihn umfassend bedienen zu können. Daher eröffnen wir in Kriens im Frühjahr ein City Center», sagt Ralph Echensperger, Leiter Bereich Schaden von Zurich Schweiz und Mitglied der Geschäftsleitung.

Für das neue Center vergrössert Zurich Schweiz den bestehenden Standort mit Help Point und Generalagentur in Kriens. «Wir schaffen zusätzliche Arbeitsplätze für rund 40 Mitarbeiter wie Schadeninspektoren, Broker-Betreuer oder Case Manager, die in der Region Innerschweiz arbeiten», so Echensperger.

Betroffenen von der Massnahme sind insgesamt 137 Mitarbeiter. Ihnen bietet der Konzern die Möglichkeit, in Kriens oder an den Standorten in Bern oder Zürich weiterzuarbeiten. In zwei Fällen konnte bislang noch keine Weiterbeschäftigung gefunden werden.

Betroffen von den Umzügen an andere Standorte sind Mitarbeiter unter anderem aus den Bereichen Schaden, Vertrieb,  HR und Leben.

Ganz überraschend kommt die Schliessung nicht. Zum einen läuft per Anfang 2019 der Mitvertrag für die Räumlichkeiten in Root aus. Zum anderen wurden die Mitarbeiter laut Zurich bereits im Vorfeld über eine mögliche Schliessung informiert.

Dominik Buholzer
 


Leserkommentare

Anzeige: