Direkte Links und Access Keys:

Neue Luzerner Zeitung Online

Die Könige haben das Sagen

Königlich haben die kleinen und grossen Fasnächtler in Stansstad gefeiert – über und unter dem Wasser.

Bunte Farbtupfer zogen an der Stansstader Kinderfasnacht am Samstagnachmittag durch das Dorfzentrum – lautstark angeführt von der Guuggenmusig Hüdä Häda, welche für den richtigen kakofonischen Sound sorgte. Die farbenfrohe Schar kleiner und grosser Fasnächtler, die im Schlepptau folgte, bot den Zaungästen ein Feuerwerk an kreativen Sujets.

Beim Umzug an der Stansstader Kinderfasnacht vom Bahnhof zur Turnhalle konnten die Zuschauer allerlei Buntes, Wunderliches und Zauberhaftes entdecken.

Auch die Sonne zeigte sich von ihrer schönsten Seite und brachte die vielen glitzernden und glänzenden Farben so richtig zum Leuchten. Pharaonen konnten zum Beispiel bewundert werden – samt ihrer Pyramide, die sie auf Rollen bewegten. Auch eine ganze Königsfamilie schritt majestätisch samt Schloss an den staunenden Zuschauern vorüber.

Und passend zum diesjährigen Motto «Unterwasserwelt» tauchte ein knallgelbes U-Boot auf – mit lautstarker 4-Mann-Besatzung. In der Turnhalle vergnügte sich die Schar anschliessend bei Spiel und Spass. Hier konnten sich die kleinen Fasnächtler etwa schminken lassen, in die Märchenwelt eintauchen oder am Kostümwettbewerb teilnehmen.

map

Schicken Sie uns Ihre Fasnachts-Bilder!

Sind Sie auch an der Fasnacht? Und haben Sie rüüdige Bilder geschossen? Dann laden Sie hier Ihr rüüdiges Fasnachts-Bild hoch, egal, ob es sich um einen Schnappschuss vom Umzug, einen besonders gelungenen Grend oder ein Bild von einer Fasnachtsparty handelt. Die Online-Redaktion veröffentlicht alle Leserbilder unter www.luzernerzeitung.ch/fasnacht, die Besten auch in der Neuen Luzerner Zeitung und ihren Regionalausgaben. 

Login


 
Diskutieren Sie mit
Die Redaktion sichtet die Leserkommentare und schaltet sie zwischen 7 und 19 Uhr frei. Sie behält sich vor, Beiträge, die die Spielregeln zur Kommentarfunktion verletzen, nicht zu publizieren oder zu kürzen. Am meisten Chancen haben Kommentare, die direkt auf einen Artikel eingehen. Beiträge mit ehrverletzenden, rassistischen oder unsachlichen Äusserungen publizieren wir nicht. Der Korrespondenzweg ist ausgeschlossen. Leserkommentare können vollständig oder auszugsweise in der Neuen Luzerner Zeitung und ihrer Regionalausgaben publiziert werden.


Die Kommentarfunktion steht für diesen Artikel nicht mehr zur Verfügung. Entweder ist der Diskussionszeitraum abgelaufen oder die Diskussion zu diesem Thema wird in einem separaten Forum weitergeführt. Siehe www.luzernerzeitung.ch/forum

Nidwaldner Fasnacht: Die neusten Bilder

Keine Bilder gefunden