Neue Luzerner Zeitung Online

15 Vereidigungen bei der Luzerner Polizei

LUZERN ⋅ Yvonne Schärli, Vorsteherin des Justiz- und Sicherheitsdepartements, hat zwei Kaderleute, sowie sieben Polizistinnen und sechs Polizisten vereidigt. Die Vereidigung fand im Gesellschaftshaus der Herren zu Schützen in der Stadt Luzern statt.

Die frisch vereidigten Polizistinnen und Polizisten absolvierten den Lehrgang 2014-01 an der Interkantonalen Polizeischule in Hitzkirch. Im Februar 2015 schlossen sie die Grundausbildung mit der eidgenössischen Berufsprüfung ab, heisst es in einer Medienmitteilung der Luzerner Polizei. Die vereidigten Polizistinnen und Polizisten sind zwischen 22 und 30 Jahre alt und stammen aus unterschiedlichen Berufen.

In ihren Ansprachen gratulierten die Vorsteherin des Justiz- und Sicherheitsdepartementes, Yvonne Schärli, und der Kommandant der Luzerner Polizei, Adi Achermann, den jungen Polizistinnen und Polizisten zum bisher erreichten Erfolg und wünschten Ihnen viel Glück auf ihrem weiteren Weg bei der Luzerner Polizei. 

Anschliessend wurden zwei Kaderleute vereidigt. Major Georges Dumont ist seit dem 1. Januar der stellvertretende Kommandant der Luzerner Polizei. Feldweibel mit besonderer Verantwortung Alex Smolinsky ist seit dem 1. Februar Chef des Fachdienstes Sondereinsätze.

pd/zim

  • Vereidigung Luzerner Polizei
  • Vereidigung Luzerner Polizei
  • Vereidigung Luzerner Polizei

Sicherheitsvorsteherin Yvonne Schärli hat zwei neue Kaderleute sowie sieben Polizistinnen und sechs Polizisten verteidigt.

Das sind die Vereidigten des Luzerner Polizeikorps

Kaderangehörige: Major Georges Dumont, Aarau; Fw mbV Aley Smolinsky, Affoltern am Albis.

Lehrgang 2014-01 der Polizeischule Hitzkirch: Gabriela Bucheli, Pfaffnau; Simon Ineichen, Rothenburg; Dominik Kaufmann, Wolhusen; Andrea Lüscher, Langnau a.A.; Melinda Panagucci, Hämikon; Jeanette Rey, Eich; Lukas Scheuzger, Staffelbach; Martin Steiger, Nebikon; Daniel Strickler, Schüpfheim; Dominique Vogel, Ettiswil; Ramona Vonwyl, Ettiswil; Andrea Weber, Sursee; Samuel Wigger, Schüpfheim.

Login


 
Leserkommentare
  • lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    geschrieben am 27.03.2015 09:32

    Wieso werden die polizisten in der zeitung erwähnt, aber dipl. Rettungssanitäter, intensivpflege, und feuerwehrleute nicht? Sind diese personen weniger wert? Mich persönlich stört es, dass immer wieder die schönen polizisten auf der treppe mit foto in der zeitung sind, im vergleich zu oben genannten berufen. Hat mit wertschätzung zu tun!

Diskutieren Sie mit
Die Redaktion sichtet die Leserkommentare und schaltet sie zwischen 7 und 19 Uhr frei. Sie behält sich vor, Beiträge, die die Spielregeln zur Kommentarfunktion verletzen, nicht zu publizieren oder zu kürzen. Am meisten Chancen haben Kommentare, die direkt auf einen Artikel eingehen. Beiträge mit ehrverletzenden, rassistischen oder unsachlichen Äusserungen publizieren wir nicht. Der Korrespondenzweg ist ausgeschlossen. Leserkommentare können vollständig oder auszugsweise in der Neuen Luzerner Zeitung und ihrer Regionalausgaben publiziert werden.


Die Kommentarfunktion steht für diesen Artikel nicht mehr zur Verfügung. Entweder ist der Diskussionszeitraum abgelaufen oder die Diskussion zu diesem Thema wird in einem separaten Forum weitergeführt. Siehe www.luzernerzeitung.ch/forum

Anzeige:

Anzeige:

Webcam

Luzern Luzern

Anzeige:

Newsletter zur Region? Hier bestellen

Newsletter

zugerpresse.ch Jeden Mittwoch Neu

Zugerpresse