Neue Luzerner Zeitung Online

500 Drahtesel wechseln ihre Besitzer

VELOBÖRSE ⋅ Am Samstag findet am Nationalquai beim Pavillon die traditionelle Velobörse der IG Velo statt. Jeweils rund 500 Velos finden an diesem Anlass neue Besitzer.

Zwischen 8.30 und 11.30 Uhr können am Samstag Velos, Kindervelos, Anhänger und anderes Zubehör zum Verkauf gebracht werden. Der Preis kann selber bestimmt werden. Reservationen sind laut der IG Velo nicht möglich.

Ab 12 Uhr können die Velos von einer Abschrankung aus begutachtet werden. Von 13.30 bis 16 Uhr ist es dann möglich, die Fahrräder zu kaufen. Mitglieder der IG Velo können dies bereits eine halbe Stunde früher tun. Sobald der Verkauf öffnet, können sich die Kaufwilligen auf ihr Lieblingsvelo stürzen.

Zusätzlich werden in der Velostation beim Bahnhof Luzern am selben Tag zum ersten Mal öffentlich Mietvelos der SBB verkauft.

Sammelaktion für Velo-Initiative

Diese Frühlings-Velobörse werde dieses Jahr mit dem Start der Unterschriften-Sammelaktion für die nationale Velo-Initiative verbunden. Die Velo-Initiative will den Veloverkehr in Alltag und Freizeit stärken. Die Initiative wurde am 5. März lanciert und verlangt, dass die Förderung des Velofahrens in Alltag und Freizeit in der Bundesverfassung, konkret im Artikel zu den Fuss- und Wanderwegen, festgeschrieben wird.

 

pd/nop

Login


 
Leserkommentare (5)
  • lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    geschrieben am 10.03.2015 21:21

    Oje: Wieder einige mehr von diesen unsäglichen "Dingern" auf der Strasse😃

  • lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    geschrieben am 10.03.2015 11:23

    Wieviele geklaute Velos werden zum Verkauf angeboten?

  • lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    geschrieben am 10.03.2015 15:50
    als Antwort auf das Posting von Josef Hofstetter, Horw am 10.03.2015 11:23

    viel eher berechtigt ist die frage, wieviele dieser fahrräder jetzt für verkehrsdelikte wie zb. rotlichter überfahren oder stop überfahren verwendet werden. polemik? nein, fakt!

  • lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    geschrieben am 10.03.2015 14:20
    als Antwort auf das Posting von Josef Hofstetter, Horw am 10.03.2015 11:23

    Bei der Polizei als gestohlen gemeldete Velos werden sicher nicht angeboten - dies liesse sich anhand der Rahmennummern leicht feststellen. Gestohlene Velos haben oft eine abgefräste Rahmennummer. Das wäre ein eindeutiges Zeichen! Wie Sie hier wieder Polemik betreiben, ist schon erstaunlich. Man kann ja wirklich überall nur das negative sehen. Bei allen Flohmärlten etc. sind schwarze Schafe nie auszuschliessen!

  • lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    geschrieben am 11.03.2015 16:46
    als Antwort auf das Posting von Samuel Kneubühler, Luzern am 10.03.2015 14:20

    Grundsätzlich haben Sie sicher recht. Es würde mich aber trotzdem persönlich interessieren ob die IG Velo einen oder lieber mehrere Spezialbeauftragte damit beschäftigt, realistisch zu erwartende Hehlerware von diesem Event fernzuhalten oder nicht. Auch am Rand, d.h. ausserhalb der designierten Verkaufsfläche.

    Wie speziell in der Velo-favorisierenden Szene mit dem Eigentumsbegriff umgegangen wird, hat sich halt mittlerweile herumgsprochen. Machen Sie sich auf ein paar Testverkäufe von Velos gefasst, die nicht vom wirklichen Besitzer angeboten werden. Das Resultat davon wird dann wie hier in den Medien veröffentlicht werden. Ansonsten, viel Erfolg!

  • ↓   Alle Kommentare anzeigen   ↓
Diskutieren Sie mit
Die Redaktion sichtet die Leserkommentare und schaltet sie zwischen 7 und 19 Uhr frei. Sie behält sich vor, Beiträge, die die Spielregeln zur Kommentarfunktion verletzen, nicht zu publizieren oder zu kürzen. Am meisten Chancen haben Kommentare, die direkt auf einen Artikel eingehen. Beiträge mit ehrverletzenden, rassistischen oder unsachlichen Äusserungen publizieren wir nicht. Der Korrespondenzweg ist ausgeschlossen. Leserkommentare können vollständig oder auszugsweise in der Neuen Luzerner Zeitung und ihrer Regionalausgaben publiziert werden.


Die Kommentarfunktion steht für diesen Artikel nicht mehr zur Verfügung. Entweder ist der Diskussionszeitraum abgelaufen oder die Diskussion zu diesem Thema wird in einem separaten Forum weitergeführt. Siehe www.luzernerzeitung.ch/forum

Anzeige:

Anzeige:

Webcam

Luzern Luzern

Anzeige:

Newsletter zur Region? Hier bestellen

Newsletter

zugerpresse.ch Jeden Mittwoch Neu

Zugerpresse