Neue Luzerner Zeitung Online

Blueballs: Diese Stars treten auf

Das Programm des Luzerner Blueballs nimmt langsam Form an. Eröffnet wird das neun Tage dauernde Festival am 20. Juli.

Söhne Mannheims

Das Musiker-Kollektiv aus Deutschland mit Ziehvater Xavier Naidoo weiss mit ihren Rock, Pop und Soul inspirierten Balladen, wenn nicht Berge zu versetzen, Herzen zu berühren. Im Mai letzten Jahres veröffentlichten sie ihr 4. Studio Album «Barrikaden von Eden». Am Blue Balls Festival spielen sie ein exklusives Unplugged-Konzert in neuer Formation.

Kaiser Chiefs

Als weitere Headliner stehen Kaiser Chiefs fest. Wer auf The Fratellis steht oder Kasabian für sich entdeckt hat, verträgt auch den Rock Sound der Briten. Die Ohrwürmer «I Predict a riot» oder «Ruby» sind auf ihren Mist gewachsen.

All the Young

Für uns sind sie Newcomer. In ihrer Heimat England ist die 4-köpfige Indierock Band aber bereits bekannt. Im Frühling kommt ihr Debüt Album raus, welches von Garth Richardson produziert wurde. Dieser war bereits für die Erfolge von Rise Against und Red Hot Chili Peppers verantwortlich. All the Young werden als Opener der Kaiser Chiefs am Blue Balls auftreten.

Mika

2006 war Mika die musikalische Sensation des Jahres. Nie zuvor hatte man solch eine Stimme gehört. Wie ein Akrobat balancierte er im Falsett über Songs wie ,Grace Kelly’ und irgendwie kam man nicht darum herum, in ihm den Freddy Mercury einer neuen Generation zu sehen. Seine Songs sind deutlich von der Popmusik der 70er- und 80er-Jahre beeinflusst, eigen und auf jeden Fall zeitlos. Mika hat übrigens auch auf dem neusten Madonna Album mitgewirkt.

Paolo Nutini

Paolo Nutini hat eine dieser einzigartigen und seltenen Stimmen, die berühren. Rau und doch zart, kräftig und nuanciert. Einzigartig sind auch seine Songs, die sich nicht genau einordnen lassen. Der Ire, für den Soul kein Genre, sondern ein Gefühl ist, möchte nämlich nicht in eine Schublade gesteckt werden. Sein Album ,Sunny Side Up' entstand in Zusammenarbeit mit Kings-of-Leon-Produzent Ethan Johns. Kein Wunder, landete er damit auf der Spitze der britischen Charts.

Seven

Nicht nur als Sänger, Songwriter und Produzent, sondern auch als Live-Act hat Seven über die letzten 10 Jahre hinweg neue Massstäbe gesetzt. Am Blue Balls Festival feiert er die exklusive Vorpremiere seines im September erscheinenden Jubiläumsalbums ,TAIK' und dies mit einer eigens dafür konzipierten spektakulären Live-Show. Auch seine neue Single vom 13. Juli wird an diesem einmaligen Konzert zum ersten Mal zu hören sein. Seven eröffnet den Abend für die Grammy Award Gewinnerin Esperanza Spalding.

Stephan Eicher

Stephan Eicher ist einer der gefeiertsten Schweizer Musiker im Ausland und einer der ganz grossen im helvetischen Musikschaffen. Sein letztes Album ,Eldorado’ erschien 2007 und katapultierte ihn wiederum an die Spitze der Charts. Der Hit ,Weiss Nid Was Es Isch’ war vorab erstmals am Blue Balls Festival zu hören. Auf den Herbst verspricht Stephan Eicher wieder ein neues Album und vielleicht hören wir bei seinem einzigen deutschschweizer Konzert vorab wieder einige Kostproben.


Weitere, bisher bekannte Acts: Kutti MC, Sivert Høyem, Lianne La Havas, Hollie Cook, Kyla La Grange, Anna Calvi und Gentleman, Esperanza Spalding, Kaiser Chiefs, Rea Garvey, Melody Gardot, Antony and the Johnsons and Orchestra, Keb'Mo', Gurrumul, Ren Harvieu, The Heavy, Everlast, Regina Spektor und The Kills. Das detaillierte Programm wird am 26. April vorgestellt.

pd/rem

Hinweis:
Infos und Tickets auf www.blueballs.ch

Login


 
Diskutieren Sie mit
Die Redaktion sichtet die Leserkommentare und schaltet sie zwischen 7 und 19 Uhr frei. Sie behält sich vor, Beiträge, die die Spielregeln zur Kommentarfunktion verletzen, nicht zu publizieren oder zu kürzen. Am meisten Chancen haben Kommentare, die direkt auf einen Artikel eingehen. Beiträge mit ehrverletzenden, rassistischen oder unsachlichen Äusserungen publizieren wir nicht. Der Korrespondenzweg ist ausgeschlossen. Leserkommentare können vollständig oder auszugsweise in der Neuen Luzerner Zeitung und ihrer Regionalausgaben publiziert werden.


Die Kommentarfunktion steht für diesen Artikel nicht mehr zur Verfügung. Entweder ist der Diskussionszeitraum abgelaufen oder die Diskussion zu diesem Thema wird in einem separaten Forum weitergeführt. Siehe www.luzernerzeitung.ch/forum

Anzeige:

Anzeige:

Webcam

Luzern Luzern

Anzeige:

Newsletter zur Region? Hier bestellen

Newsletter

zugerpresse.ch Jeden Mittwoch Neu

Zugerpresse