Neue Luzerner Zeitung Online

Das sind die Nummern des Monstercorsos

FASNACHT ⋅ Über 80 Guggenmusigen schränzen durch die Stadt Luzern. Hier finden Sie Alles zum monstermässigen Fasnachtsende inklusive aller Nummern.

Die Musigen

1 Tambourenverein Luzern
2 Tambourenverein Gerliswil-Emmen (1929)
 Fritschigruppe Zunft zur Safran

Jubilare

3 Noteheuer (1955, 60 Jahre)
4 Borggeischter Musig Roteborg (1965, 50)
5 Glatzesträhler (1965, 50)
6 Lopper-Gnome (1965, 50)
7 Alti Garde Lozärn (1975, 40)
8 Holzwörm (1975, 40)
9 Amok-Symphoniker (1985, 30)
10 Mölibach Geischter Adlige (1985, 30)
11 Musegg-Geischter (1990, 25)
12 Nölli Grötze (1990, 25)
13 Virus (1990, 25)

Weitere Gruppen

14 Luzerner Guuggenmusig (1947)
15 Chatzemusig (1949)
16 Bohème (1950)
17 Gaggugger (1953)
18 Loz. Buchelimusig (1953)
19 Schnäggebörger (1958)
20 Lozärner Häxe (1959)
21 Rotsee-Husaren (1960)
22 Vikinger (1960)
23 Barfuessfäger (1961)
24 Chachelermusig (1961)
25 Pilatusgeister (1961)
26 Fritschi-Musig (1962)
27 Paulusschränzer (1962)
28 Rüüssfrösch (1964)
29 Saunafäger (1966)
30 Wäsmali-Chatze (1967)
31 Kakaphonikers Spootzönder (1968)
32 Müsali-Musig (1968)
33 Schnarhüüler (1968)
34 Altstadt-Kanonen (1969)
35 Rüssgusler (1969)
36 Tschäderi-Bumm (1969)
37 Spöitzer (1970)
38 Hydra-Musig (1971)
39 Löchlitramper (1971)
40 Noggeler (1971)
41 Gluggsi-Musig (1972)
42 Ronfäger (1972)
43 Rotsee-Möven (1972)
44 Schöttschteifäger (1972)
45 Schlitzäugler (1973)
46 Hügü-Schränzer (1974)
47 Ratteschwänz (1974)
48 Schteichocher (1974)
49 Gaugewäudler (1976)
50 Schlösslifäger (1977)
51 Träumeler (1977)
52 CH-Guugger (1979)
53 Chnuupesager (1979)
54 Cocoschüttler (1979)
55 Födlitätscher (1980)
56 Schügumugger (1981)
57 Tropeblocher (1981)
58 Blattlüüs (1982)
59 Chottlebotzer (1982)
60 Leuechotzeler (1982)
61 Musegghüüler (1982)
62 Nostradamus (1982)
63 Näbelhüüler (1983)
64 Rasselbandi (1984)
65 Sonnechöbler (1988)
66 Loschtmölch (1989)
67 Lozärner Kracher (1989)
68 RüssSuuger (1989)
69 Vuotisheer (1989)
70 Monster-Guugger Bueri (1991)
71 Schreihäls (1991)
72 Espresso (1992)
73 Stadtratte Lozärn (1992)
74 Die Staubige (1994)
75 Gögguschränzer (1994)
76 Lozärner Chaote (1995)
77 Zöpfligeischter Littau (1995)
78 Zwätschgewörger (1995)
79 Chlötz (1997)
80 Fritschi-Frösch (1998)
81 Die Zäche Chöge (1999)
82 Abstrech (2003)

Die Infos

Der Monstercorso der Vereinigten Guuggenmusigen startet um 19.30 Uhr. Die Route verläuft wie immer: Bahnhofstrasse–Seebrücke–Töpferstrasse–Hertensteinstrasse–Falkenplatz–Löwengraben–Mühlenplatz (siehe Grafik). Der Besammlungsort befindet sich im Hirschengraben zwischen dem Luzerner Theater und der Einfahrt in die Winkelriedstrasse. Neu ist in diesem Jahr, dass die «Geburtstagsmusigen» (siehe Liste unten) gesondert vorausmarschieren dürfen. So vermischen sich die Jubilare nicht mit den anderen Musigen und kommen zu einem ehrenvollen Auftritt an der Spitze des monströsen Tatzelwurms.

Tschau, Fritschi

Bereits zum dritten Mal wird der legendäre Bruder Fritschi auch in diesem Jahr gebührend verabschiedet. Zusammen mit seinem Gefolge aus der Zunft zu Safran besteigt die älteste Luzerner Fasnachtsfigur zusammen mit seiner Frau Gemahlin um 23 Uhr auf der Höhe der Jesuitenkirche ein Boot und entschwindet auf der Reuss in die Nacht. Die Zeremonie wird auf beiden Seiten der Reuss bis zum Schwanenplatz respektive zum Bahnhof sichtbar sein.

Die Regeln

Alle Guugger am Monstercorso sind gebeten, diese Regeln einzuhalten:

  • Die Vereinigten spielen ab Start – in der Bahnhofstrasse ab Höhe Kapellbrücke – in Vollmontur, nicht erst auf der Seebrücke.
  • Stockungen sind zu vermeiden.
  • Selbstfahrende Fahrzeuge werden nicht zugelassen.
  • Sujetwagen dürfen die Richtwerte von 1,5 mal 2,5 Meter nicht überschreiten und müssen von der Feuerwehr abgenommen werden.
  • Es ist verboten, brennende Fackeln und Kerzen mitzunehmen.
  • Theaterproduktionen gehören nicht an den Monstercorso.
  • Den Ordnungsdiensten (Vereinigte/Polizei) ist strikt Folge zu leisten.

Schicken Sie uns Ihre Bilder vom Monstercorso!

Sind auch Sie am Monstercorso unterwegs? Dann laden Sie hier Ihr rüüdiges Fasnachts-Bild hoch. Die Online-Redaktion veröffentlicht alle Leserbilder unter www.luzernerzeitung.ch/fasnacht, die Besten auch in der Neuen Luzerner Zeitung, auf www.luzernerzeitung.ch/facebook und ihren Regionalausgaben. 

  • Kleine Fastnachtsnachlese: Die Polizei - dein Freund und Helfer. Hier half sie spontan, weil der Fahnenträger ausfiel. Es hätte auch einen kleinen Preis verdient. Bravo bravo.
  • Crazy Carneval-Music - Phantombild oder Wirklichkeit? Es blasen die Latärndlihöckler Luzern.
  • Fussball-WM in Qatar.

Die Leserinnen und Leser präsentieren ihre schönsten Bilder der Luzerner Fasnacht 2016. Klicken Sie sich durch die Galerie und geniessen Sie die rüüdigen Schnappschüsse.

Login


 
Diskutieren Sie mit
Die Redaktion sichtet die Leserkommentare und schaltet sie zwischen 7 und 19 Uhr frei. Sie behält sich vor, Beiträge, die die Spielregeln zur Kommentarfunktion verletzen, nicht zu publizieren oder zu kürzen. Am meisten Chancen haben Kommentare, die direkt auf einen Artikel eingehen. Beiträge mit ehrverletzenden, rassistischen oder unsachlichen Äusserungen publizieren wir nicht. Der Korrespondenzweg ist ausgeschlossen. Leserkommentare können vollständig oder auszugsweise in der Neuen Luzerner Zeitung und ihrer Regionalausgaben publiziert werden.


Die Kommentarfunktion steht für diesen Artikel nicht mehr zur Verfügung. Entweder ist der Diskussionszeitraum abgelaufen oder die Diskussion zu diesem Thema wird in einem separaten Forum weitergeführt. Siehe www.luzernerzeitung.ch/forum

Anzeige:

Anzeige:

Webcam

Luzern Luzern

Anzeige:

Newsletter zur Region? Hier bestellen

Newsletter

zugerpresse.ch Jeden Mittwoch Neu

Zugerpresse