Direkte Links und Access Keys:

Neue Luzerner Zeitung Online

Die SVP will Asyl-«Lager» errichten

Die SVP macht ernst: Per Volksinitiative will sie den Gemeinden mehr Mitsprache bei Asylzentren verschaffen – und «geschlossene Lager» errichten lassen.

Jetzt ist sie lanciert: die angekündigte Volksinitiative der kantonalen SVP «Für eine bürgernahe Asylpolitik». Wie an der Delegiertenversammlung Anfang Februar beschlossen, fordert die Initiative insbesondere, dass die Unterbringung von Asylbewerbern Aufgabe des Kantons wird und dass auch die Gemeinden bei der Planung von Asylunterkünften künftig mitentscheiden können.

Für gehörig Zündstoff dürfte daneben folgende Idee sorgen: Die SVP will, dass für «deliktische und renitente» Asylbewerber «geschlossene Lager» errichtet werden können. «Und zwar möglichst weit weg vom Dorfkern», wie Fraktionschef Guido Müller sagt. Der zuständige Regierungsrat, Guido Graf, findet, dass die SVP mit ihrer Initiative übers Ziel hinausschiesst.

Den ausführlichen Artikel lesen Sie in der Zentralschweiz am Sonntag vom 11. März oder als Abonnent/in kostenlos im E-Paper.

Login


 
Leserkommentare
  • lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    geschrieben am 11.03.2012 15:19

    die Poilitiker dazu bringen, ihren Job zu machen, für den sie bezahlt werden. Lager tönt zwar gut, ist aber lediglich eine Scheinlösung.
    Oder auch 100 Leute in einer Bürgerwehr, die bringen nichts. Die wären ohnehin schlechter organisiert und bewaffnet, als die kriminellen Gegner. Dazu würd sich die Polizei auf die Seite der stärkeren Kriminellen schlagen.

Diskutieren Sie mit
Die Redaktion sichtet die Leserkommentare und schaltet sie zwischen 7 und 19 Uhr frei. Sie behält sich vor, Beiträge, die die Spielregeln zur Kommentarfunktion verletzen, nicht zu publizieren oder zu kürzen. Am meisten Chancen haben Kommentare, die direkt auf einen Artikel eingehen. Beiträge mit ehrverletzenden, rassistischen oder unsachlichen Äusserungen publizieren wir nicht. Der Korrespondenzweg ist ausgeschlossen. Leserkommentare können vollständig oder auszugsweise in der Neuen Luzerner Zeitung und ihrer Regionalausgaben publiziert werden.


Die Kommentarfunktion steht für diesen Artikel nicht mehr zur Verfügung. Entweder ist der Diskussionszeitraum abgelaufen oder die Diskussion zu diesem Thema wird in einem separaten Forum weitergeführt. Siehe www.luzernerzeitung.ch/forum

Webcam

Luzern Luzern