Neue Luzerner Zeitung Online

Dreikönigskuchen mit 1000 Stücken vor dem KKL

STADT LUZERN ⋅ Am Dreikönigstag haben Gross und Klein ein Stück von der grössten Dreikönigskuchen-Versammlung in der Stadt Luzern abholen können. Ab 16 Uhr verteilte der Bäckermeisterverband Luzern auf dem Europaplatz rund 1000 Kuchenstücke.

Drei Bäckereibetriebe haben am Dreikönigstag Kuchen mit insgesamt 1000 Stücken an zahlreiche Schaulustige verteilt. Wer eine Figur in seinem Stück hatte, durfte sich einen Preis abholen.

Beim Eisfeld auf dem Luzerner Europaplatz wurde am Mittwoch ein riesiges Dreikönigskuchenangebot aufgebaut. Die Bäckerei Kreyenbühl, der Bäckerei Odermatt und die Confiserie Bebié verteilten ab 16 Uhr insgesamt 1000 Stücke dieses Mega-Kuchens. Jeder durfte sich ein Teil des grössten Dreikönigskuchen abholen. Der Riesen-Kuchen bestand aus mehreren einzelnen Kuchen aus je 30 Teilen. «Die Autos waren nicht gross genug für einen Riesenkuchen», schmunzelt Bäckermeister und Fritschivater Josef Kreyenbühl.

Statt einem König haben die Verantwortlichen in den Stücken insgesamt 85 Preise versteckt. Wer eine Figur in seinem Stück gefunden hat, durfte diese gegen einen Gutschein-Umschlag eintauschen. Als Preise winkten etwa Bergbahnfahrten, Museumseintritte oder Tickets fürs Lucerne Festival. Der Event hat anlässlich von «Lucerne in Ice» stattgefunden, eine Eventwoche, die von Luzern Hotels und Luzern Tourismus präsentiert wird.

nop

HINWEIS
Mehr zu «Lucerne in Ice» erfahren Sie hier.

Alle wollen ihn finden und für einen Tag König sein. Am Dreikönigstag beginnt das Rätseln um das Königsstück im Süssgebäck. Wie findet man die kleine weisse Plastikfigur im Dreikönigskuchen? (Keystone, 6. Januar 2016)

Login


 
Diskutieren Sie mit
Die Redaktion sichtet die Leserkommentare und schaltet sie zwischen 7 und 19 Uhr frei. Sie behält sich vor, Beiträge, die die Spielregeln zur Kommentarfunktion verletzen, nicht zu publizieren oder zu kürzen. Am meisten Chancen haben Kommentare, die direkt auf einen Artikel eingehen. Beiträge mit ehrverletzenden, rassistischen oder unsachlichen Äusserungen publizieren wir nicht. Der Korrespondenzweg ist ausgeschlossen. Leserkommentare können vollständig oder auszugsweise in der Neuen Luzerner Zeitung und ihrer Regionalausgaben publiziert werden.


Die Kommentarfunktion steht für diesen Artikel nicht mehr zur Verfügung. Entweder ist der Diskussionszeitraum abgelaufen oder die Diskussion zu diesem Thema wird in einem separaten Forum weitergeführt. Siehe www.luzernerzeitung.ch/forum

Anzeige:

Anzeige:

Webcam

Luzern Luzern

Anzeige:

Newsletter zur Region? Hier bestellen

Newsletter

zugerpresse.ch Jeden Mittwoch Neu

Zugerpresse