Direkte Links und Access Keys:

Neue Luzerner Zeitung Online

Ferienpass Luzern ist bereit für den Start

Bei der Eröffnung des Ferienpasses im letzten Jahr gab es eine Showeinlage mit Elefant des Komikerduos «Hell & Schnell». Zoom

Bei der Eröffnung des Ferienpasses im letzten Jahr gab es eine Showeinlage mit Elefant des Komikerduos «Hell & Schnell».

LUZERN ⋅ Am 8. Juli 2013 startet der Ferienpass Luzern. 17 Gemeinden bieten den Kindern und Jugendlichen ein vielseitiges Angebot zur Gestaltung der Sommerferien. Neu ist der Ferienpass probehalber Partner der Kultur Legi.

Auch dieses Jahr können Kinder und Jugendliche wieder an Aktivitäten des Luzerner Ferienpasses teilnehmen. Er findet vom 8. Juli bis 18. August unter dem Motto «Polarexpress - Endstation Ferienpass» statt, wie die Stadt Luzern informiert. Diesen Sommer erhalten die jungen Teilnehmer mit einer gültigen Kultur Legi Karte einen Rabatt auf die Wochenmarke. Finanziell benachteiligte Familien, die Mitglied bei der Kultur Legi sind, erhalten auch bei ausgewählten Angeboten einen Rabatt. Die Preise für den Ferienpass mussten dieses Jahr aber, bedingt durch die Teuerung, angehoben werden.

Neue Besichtigungen

Für diesen Sommer wurde das Angebot der Besichtigungen erweitert. Neu öffnen 12 weitere Vereine, Institutionen oder Firmen ihre Türen für eine Besichtigung, unter anderem der Verein shin do kan Luzern, das Kinderspital Luzern oder die Zuckerbäckerin Katharina Steiner. Insgesamt werden über den ganzen Sommer 200 Besichtigungen angeboten.

Keine Wartezeiten mehr

Die Organisatoren haben die Zeiten der Ateliers und Aktivitäten dahingehend angepasst, dass keine grossen Wartezeiten zwischen den Angeboten mehr entstehen sollen. Ziel dabei war es, das Angebot im Ferienpasszentrum auf dem Schulhausareal Säli/Dula/Pestalozzi für Kinder aus den beteiligten Gemeinden ausserhalb der Stadt attraktiver zu machen.

Hinweis: Weitere Informationen zum Ferienpass

pd/spe

Login


 
Diskutieren Sie mit
Die Redaktion sichtet die Leserkommentare und schaltet sie zwischen 7 und 19 Uhr frei. Sie behält sich vor, Beiträge, die die Spielregeln zur Kommentarfunktion verletzen, nicht zu publizieren oder zu kürzen. Am meisten Chancen haben Kommentare, die direkt auf einen Artikel eingehen. Beiträge mit ehrverletzenden, rassistischen oder unsachlichen Äusserungen publizieren wir nicht. Der Korrespondenzweg ist ausgeschlossen. Leserkommentare können vollständig oder auszugsweise in der Neuen Luzerner Zeitung und ihrer Regionalausgaben publiziert werden.


Die Kommentarfunktion steht für diesen Artikel nicht mehr zur Verfügung. Entweder ist der Diskussionszeitraum abgelaufen oder die Diskussion zu diesem Thema wird in einem separaten Forum weitergeführt. Siehe www.luzernerzeitung.ch/forum

Webcam

Luzern Luzern