Vandalen rufen Gemeinderat aufs Tapet

UDLIGENSWIL ⋅ In der Gemeinde Udligenswil ist es in der Vergangenheit vermehrt zu Vandalismus gekommen. Nachdem Gespräche mit den Jugendlichen erfolglos blieben, will der Gemeinderat nun härter vorgehen.

In den letzten Monaten hat der Vandalismus in Udligenswil stark zugenommen. Das schreibt der Gemeinderat in einer Mitteilung. So kam es im Frühjahr 2014 zu Verschmutzungen und Scherbenhäufen im Kindergarten, auf dem Gemeindehausplatz und in der Schulanlage. Inzwischen gibt es sogar mutwillige Beschädigungen, wie mit Unrat verstopfte Toiletten, verschmierte Wände und absichtlich durch Feuer beschädigte Gebäudeteile oder Spielplatzgeräte.

Zuerst Gespräche geführt

«Solche Vorkommnisse werden vom Gemeinderat nicht toleriert», schreibt der Gemeinderat von Udligenswil weiter. In der Vergangenheit seinen mit den entsprechenden Jugendlichen, die sich nicht an die Grenzen halten wollten oder konnten, bereits mehrere Gespräche geführt worden. Diese mündlichen Interventionen seinen aber bisher erfolglos geblieben. Künftig will der Gemeinderat, dass Sachbeschädigungen rigoros polizeilich verzeigt und die Verantwortlichen zur Rechenschaft gezogen werden.

pd/shä


Login


 

1 Leserkommentar

Anzeige: