Neue Luzerner Zeitung Online

Betagter Mann auf Fussgängerstreifen angefahren

EICH ⋅ Einen schwer Verletzten hat ein Verkehrsunfall in Eich gefordert. Eine Lenkerin hatte einen Mann übersehen, der mit seinem Hund auf dem Fussgängerstreifen die Strasse überqueren wollte.

Am Donnerstag Vormittag um zirka 8.30 Uhr wollte ein älterer Mann mit seinem Hund Eichhofstrasse in Eich überqueren. Sie benutzten dazu gemäss einer Mitteilung der Luzerner Polizei den Fussgängerstreifen. Doch sie  wurden beide von einem heranfahrenden Auto erfasst. Der Fussgänger wurde mehrere Meter weggeschleudert, wo er schwerverletzt liegen blieb. Der Hund blieb unverletzt.

Die Sonne blendete

Nach Aussagen der Automobilistin war die Sicht wegen der tiefstehenden Sonne beeinträchtigt. Der verletzte Mann wurde mit einer Ambulanz in Spitalpflege verbracht. Am Auto entstand Sachschaden in der Höhe von rund 6000 Franken. Der Durchfahrtsverkehr während der Unfallaufnahme war teilweise eingeschränkt. Im Einsatz standen die Luzerner Polizei, die Feuerwehr Oberer Sempachersee und eine Ambulanz.

PD/cv

Login


 
Diskutieren Sie mit
Die Redaktion sichtet die Leserkommentare und schaltet sie zwischen 7 und 19 Uhr frei. Sie behält sich vor, Beiträge, die die Spielregeln zur Kommentarfunktion verletzen, nicht zu publizieren oder zu kürzen. Am meisten Chancen haben Kommentare, die direkt auf einen Artikel eingehen. Beiträge mit ehrverletzenden, rassistischen oder unsachlichen Äusserungen publizieren wir nicht. Der Korrespondenzweg ist ausgeschlossen. Leserkommentare können vollständig oder auszugsweise in der Neuen Luzerner Zeitung und ihrer Regionalausgaben publiziert werden.


Die Kommentarfunktion steht für diesen Artikel nicht mehr zur Verfügung. Entweder ist der Diskussionszeitraum abgelaufen oder die Diskussion zu diesem Thema wird in einem separaten Forum weitergeführt. Siehe www.luzernerzeitung.ch/forum

Anzeige:

Anzeige:

Webcam

Luzern Luzern

Anzeige:

Newsletter zur Region? Hier bestellen

Newsletter

zugerpresse.ch Jeden Mittwoch Neu

Zugerpresse