Neue Luzerner Zeitung Online

«Info-Kompass»: Kanton will Migranten besser informieren

LUZERN ⋅ Der Kanton will Migranten besser informieren. Hierfür lanciert die Fachstelle Gesellschaftsfragen den «Info-Kompass».

Der «Info-Kompass» ist eine Massnahme des kantonalen Integrationsprogramms. Migranten im Kanton Luzern sollen damit über alltägliche Themen gut informiert sein, wie der Kanton am Mittwoch mitteilt. Erarbeitet wurde die neue Broschüre von der Fachstelle Gesellschaftsfragen der Dienststelle Soziales und Gesellschaft und der Fachstelle für die Beratung und Integration von Ausländerinnen und Ausländern (FABIA).

Der «Info-Kompass» listet insgesamt 18 Informations-Module aus den Bereichen Soziales, Gesundheit, Bildung, Wohnen, Arbeit und Politik auf. Diese widmen sich beispielsweise Themen wie: «Wie ticken Schweizer?», «Das Schulsystem im Kanton Luzern», «Wohnen im Mietverhältnis» oder «Gesundheit im Alter».

«Der Info-Kompass ist die Chance, auf einfachstem Weg, Zugezogene besser in die Gemeinschaft zu integrieren», sagt Regierungsrat Graf.

Verstärkte Kommunikation

Der «Info-Kompass» ist eine Ergänzung zu den bestehenden Kommunikationsmassnahmen des kantonalen Integrationsprogramms, welche eine Einladung vom Amt für Migration zu einem Begrüssungsgespräch und ein Informations- und Beratungsangebot der FABIA umfassen. Das kantonale Integrationsprogramm setzt vor allem auf die verstärkte Information und soll den Migranten den Zugang zum wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Leben in der Schweiz erleichtern.

Dateigröße : 2.25 MBytes.
Download : Jetzt herunterladen!

pd/nop
 

Login


 
Leserkommentare (2)
  • lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    geschrieben am 19.03.2015 12:39

    Viele dieser "Migranten" wissen über unser Sozialsystem bedeutend besser bescheid als der durchschnittliche Schweizer! Den unzähligen Behörden sei dank.
    Der Steuerzahler schluckt es und schweigt ein weiteres mal....

  • lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    geschrieben am 18.03.2015 11:40

    mit freuden vom steuerzahler bezahlt, willkommen!

Diskutieren Sie mit
Die Redaktion sichtet die Leserkommentare und schaltet sie zwischen 7 und 19 Uhr frei. Sie behält sich vor, Beiträge, die die Spielregeln zur Kommentarfunktion verletzen, nicht zu publizieren oder zu kürzen. Am meisten Chancen haben Kommentare, die direkt auf einen Artikel eingehen. Beiträge mit ehrverletzenden, rassistischen oder unsachlichen Äusserungen publizieren wir nicht. Der Korrespondenzweg ist ausgeschlossen. Leserkommentare können vollständig oder auszugsweise in der Neuen Luzerner Zeitung und ihrer Regionalausgaben publiziert werden.


Die Kommentarfunktion steht für diesen Artikel nicht mehr zur Verfügung. Entweder ist der Diskussionszeitraum abgelaufen oder die Diskussion zu diesem Thema wird in einem separaten Forum weitergeführt. Siehe www.luzernerzeitung.ch/forum

Anzeige:

Anzeige:

Webcam

Luzern Luzern

Anzeige:

Newsletter zur Region? Hier bestellen

Newsletter

zugerpresse.ch Jeden Mittwoch Neu

Zugerpresse