Neue Luzerner Zeitung Online

KESB-Präsident reicht Kündigung ein

SURSEE / HOCHDORF ⋅ Markus Erni als Geschäftsführer/Präsident der Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde (KESB) Regionen Hochdorf und Sursee hat seine Demission per Ende Mai 2015 eingereicht.

Markus Erni wird bis zum Ablauf der Kündigungsfrist weiterhin in dieser Funktion für den Gemeindeverband KESB und SoBZ (Sozial-BeratungsZentrum ) Regionen Hochdorf und Sursee tätig sein, wie die KESB-Verbandsleitung am Dienstag mitteilte. Nach zweieinhalbjähriger Tätigkeit beim der KESB will sich Erni einer neuen beruflichen Herausforderung stellen.

Die Verbandsleitung wird an ihrer ordentlichen Sitzung vom 18. März das weitere Vorgehen thematisieren.

pd/zim

Login


 
Diskutieren Sie mit
Die Redaktion sichtet die Leserkommentare und schaltet sie zwischen 7 und 19 Uhr frei. Sie behält sich vor, Beiträge, die die Spielregeln zur Kommentarfunktion verletzen, nicht zu publizieren oder zu kürzen. Am meisten Chancen haben Kommentare, die direkt auf einen Artikel eingehen. Beiträge mit ehrverletzenden, rassistischen oder unsachlichen Äusserungen publizieren wir nicht. Der Korrespondenzweg ist ausgeschlossen. Leserkommentare können vollständig oder auszugsweise in der Neuen Luzerner Zeitung und ihrer Regionalausgaben publiziert werden.


Die Kommentarfunktion steht für diesen Artikel nicht mehr zur Verfügung. Entweder ist der Diskussionszeitraum abgelaufen oder die Diskussion zu diesem Thema wird in einem separaten Forum weitergeführt. Siehe www.luzernerzeitung.ch/forum

Anzeige:

Anzeige:

Webcam

Luzern Luzern

Anzeige:

Newsletter zur Region? Hier bestellen

Newsletter

zugerpresse.ch Jeden Mittwoch Neu

Zugerpresse