Lastwagen versperrt Strasse in Beromünster

LUZERN ⋅ Gut gemeint, aber falsch gemacht: Ein Missgeschick eines Lastwagen-Chauffeurs aus Rumänien ging glimpflich aus.

Der Unfall ereignete sich laut Angaben der Luzerner Polizei am Dienstagmorgen in Beromünster (Ortsteil Gunzwil). Ein Lastwagen fuhr kurz nach 7.30 Uhr von Sursee in Richtung Gunzwil. Als sich hinter ihm eine Kolonne bildete, fuhr der Chauffeur an den rechten Strassenrand, um die Fahrzeuge passieren zu lassen. Beim Wegfahren rutschte das Zugfahrzeug von der Strasse in die Wiese.

Beim anschliessenden Manövrieren gruben sich die Räder des Zugfahrzeuges so tief in die Wiese, dass die Fahrzeugkombination nicht mehr weiterfahren konnte. Dadurch wurde die ganze Strasse blockiert. Verletzt wurde niemand.

Das Sattelmotorfahrzeug musste von einer Spezialfirma geborgen werden. Die Hauptstrasse war über zwei Stunden gesperrt. Die Feuerwehr Michelsamt leitete den Verkehr örtlich um. Der rumänische Chauffeur musste ein Bussgeld von mehreren hundert Franken hinterlegen.

pd/rem


Login


 

1 Leserkommentar

Anzeige: