Original, Luzern, Stadtoriginal, Rolf Buff,

Legendärer Löösliverkäufer Rolf Buff ist tot

ORIGINAL ⋅ Luzern hat ein weiteres, bekanntes Gesicht verloren: Stadt-Original und Losverkäufer Rolf Buff ist im Alter von 72 Jahren verstorben.

Das allseits bekannte Stadtoriginal Rolf Buff ist gemäss der Güüggali Zunft Luzern am 30. Dezember 2015 nach längerer Krankheit im Alter von 72 Jahren gestorben. Rolf Buff war als unermüdlicher Losverkäufer weitherum bekannt. «Stolz repräsentierte er Luzern als Stadtoriginal und bereicherte viele Menschen mit seinen phantasievollen Eigenkreationen», schreiben Bekannte in der Todesanzeige, die am 31. Dezember in der Neuen Luzerner Zeitung erschienen ist. Er sei stets bemüht gewesen, selbstständig durchs Leben und die Welt zu kommen.

Mit den Losverkäufen hat er auch viele Leute kennengelernt. Mit seiner Person und seiner originellen Art des Losverkaufs war ihm stets ein grosser Erfolg beschieden. Nur wenige wissen, dass er sich zu Hause gerne dem Teppichknüpfen zuwendete. Noch am 14. Dezember war er an der Weihnachtsfeier der Luzerner Originale gesichtet worden.

Noch 24 Originale

Laut Angaben der Zunft leben in der Stadt Luzern noch 24 Originale. Auf der Website der Güügali-Zunft sind über 130 verstorbene Luzerner Stadtoriginale aufgeführt. Dazu zählen unter anderem Strassenphilosoph Emil Manser, Marcel «Radio Müsli» Schöngarth oder Heimweh-Indianer Angy Burri. 2014 verstarben Schwanenvater Seppi Wechsler, Gnagivater Ruedi Bürgi und Güselentsorger Hans Dolder.

HINWEIS: Der Trauergottesdienst findet am Dienstag, 5. Januar um 10 Uhr in der Kirche St. Anton in Luzern statt, mit anschliessender Beisetzung (11.30 Uhr) im Friedental.

rem

Login


 
Diskutieren Sie mit
Die Redaktion sichtet die Leserkommentare und schaltet sie zwischen 7 und 19 Uhr frei. Sie behält sich vor, Beiträge, die die Spielregeln zur Kommentarfunktion verletzen, nicht zu publizieren oder zu kürzen. Am meisten Chancen haben Kommentare, die direkt auf einen Artikel eingehen. Beiträge mit ehrverletzenden, rassistischen oder unsachlichen Äusserungen publizieren wir nicht. Der Korrespondenzweg ist ausgeschlossen. Leserkommentare können vollständig oder auszugsweise in der Neuen Luzerner Zeitung und ihrer Regionalausgaben publiziert werden.


Die Kommentarfunktion steht für diesen Artikel nicht mehr zur Verfügung. Entweder ist der Diskussionszeitraum abgelaufen oder die Diskussion zu diesem Thema wird in einem separaten Forum weitergeführt. Siehe www.luzernerzeitung.ch/forum

Anzeige:

Anzeige:

Webcam

Luzern Luzern

Anzeige:

Newsletter zur Region? Hier bestellen

Newsletter

zugerpresse.ch Jeden Mittwoch Neu

Zugerpresse