Neue Luzerner Zeitung Online

Luzerner kocht im «Gütsch»

KÜCHENCHEF ⋅ Jetzt ist es offiziell: Der Luzerner Moritz Stiefel wird neuer Küchenchef im Hotel Château Gütsch.

«Moritz Stiefel bringt grosse kulinarische Erfahrungen mit», sagt Richard Horton von der Castle Holding GmbH, die das «Gütsch» seit Anfang dieses Jahres betreibt. Er sei zuversichtlich, dass der 33-jährige Stiefel viel Kreativität in das Restaurant des Hotels Château Gütsch bringen werde, so Horton.

Erfahrung durch Spitzenköche

Seit zirka einem Jahr kocht der Luzerner für das Theater Casino in Zug. Zuvor arbeitete er unter anderem im Restaurant Braui in Hochdorf an der Seite des Spitzenkochs Werner Tobler und war Küchenchef im «Central» in Luzern.

Als Küchenchef im «Gütsch» wird Stiefel am 1. April beginnen. «Ich freue mich sehr auf Luzern und die Arbeit im Hotel Château Gütsch», sagt er auf Anfrage unserer Zeitung. Richard Horton ist überzeugt, dass Stiefels regionale Verankerung dabei helfen wird, «den Geschmack der Luzerner zu treffen und gleichzeitig den Hotelgästen die Luzerner Küche näherzubringen».

saw

Login


 
Diskutieren Sie mit
Die Redaktion sichtet die Leserkommentare und schaltet sie zwischen 7 und 19 Uhr frei. Sie behält sich vor, Beiträge, die die Spielregeln zur Kommentarfunktion verletzen, nicht zu publizieren oder zu kürzen. Am meisten Chancen haben Kommentare, die direkt auf einen Artikel eingehen. Beiträge mit ehrverletzenden, rassistischen oder unsachlichen Äusserungen publizieren wir nicht. Der Korrespondenzweg ist ausgeschlossen. Leserkommentare können vollständig oder auszugsweise in der Neuen Luzerner Zeitung und ihrer Regionalausgaben publiziert werden.


Die Kommentarfunktion steht für diesen Artikel nicht mehr zur Verfügung. Entweder ist der Diskussionszeitraum abgelaufen oder die Diskussion zu diesem Thema wird in einem separaten Forum weitergeführt. Siehe www.luzernerzeitung.ch/forum

Anzeige:

Anzeige:

Webcam

Luzern Luzern

Anzeige:

Newsletter zur Region? Hier bestellen

Newsletter

zugerpresse.ch Jeden Mittwoch Neu

Zugerpresse