Neue Luzerner Zeitung Online

Mehr als 20'000 Fans besuchen Footballcamp

WEGGIS ⋅ Am Sonntag ist das Trainingscamp der Schweizer Fussballnationalmannschaft in Weggis zu Ende gegangen. Während sich die Fussballer auf die bevorstehende WM vorbereiteten, besuchten mehr als 20'000 Fussballbegeisterte die Festmeile und die Thermoplan-Arena.

Während einer Woche seit dem 25. Mai trainierte die Schweizer Fussball-Nationalmannschaft in Weggis. In dieser Zeit konnten Fans einerseits Trainings des Teams besuchen und andererseits in der Festmeile flanieren und rund 20 Konzerte oder Veranstaltungen besuchen. Zur hohen Besucherzahl und einem gelungenen Fussball-Event habe auch das ideale Wetter beigetragen, befindet das Organisationskomitee.

  • Xherdan Shaqiri beim letzten öffentlichen Training am Sonntag, 1. Juni 2014.
  • Trainer Ottmar Hitzfeld spricht zu seinen Spielern.
  • Torhüter Roman Buerki beim letzten öffentlichen Training der Schweizer Fussball-Nationalmannschaft, am Sonntag, 1. Juni 2014.

In Weggis trainiert die Fussball-Nationalmannschaft der Schweiz für die Weltmeisterschaft in Brasilien. Impressionen aus Weggis.

Laut dem OK unter der Leitung von Adrian Steiner sind das Trainingslager und  das Rahmenprogramm «ohne wesentliche Pannen» und unfallfrei abgelaufen. Dazu beigetragen hätten unter anderen auch die rund 300 Helferinnen und Helfer. Herausgefordert wurde während des Camps auch der öffentliche Verkehr: etwa 70 Prozent der Besucher reisten mit dem öffentlichen Verkehr an oder kamen zu Fuss.

  • Anstossen mit Gemeindepräsident Kaspar Widmer (mit Fechy-Teamtrikot), Tourismusdirektor Marcel Perren (2.v.l.) und Sängerin Caroline Chevin (1.v.l.).

Am Sonntag war die Eröffnungsfeier des Schweizer Football Camps in Weggis. Hier einige Impressionen.



pd/spe

Login


 
Leserkommentare
  • lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    geschrieben am 01.06.2014 15:58

    einfach eine tolle sache gewesen. wir konnten 2 trainnins besuchen, mit den kindern. ich möchte mich sehr härzlich bedanken, super gemacht liebe wäggiser/innen grinsen

Diskutieren Sie mit
Die Redaktion sichtet die Leserkommentare und schaltet sie zwischen 7 und 19 Uhr frei. Sie behält sich vor, Beiträge, die die Spielregeln zur Kommentarfunktion verletzen, nicht zu publizieren oder zu kürzen. Am meisten Chancen haben Kommentare, die direkt auf einen Artikel eingehen. Beiträge mit ehrverletzenden, rassistischen oder unsachlichen Äusserungen publizieren wir nicht. Der Korrespondenzweg ist ausgeschlossen. Leserkommentare können vollständig oder auszugsweise in der Neuen Luzerner Zeitung und ihrer Regionalausgaben publiziert werden.


Die Kommentarfunktion steht für diesen Artikel nicht mehr zur Verfügung. Entweder ist der Diskussionszeitraum abgelaufen oder die Diskussion zu diesem Thema wird in einem separaten Forum weitergeführt. Siehe www.luzernerzeitung.ch/forum

Anzeige:

Schlagzeilen

Anzeige:

Webcam

Luzern Luzern

Anzeige:

Newsletter zur Region? Hier bestellen

Newsletter

zugerpresse.ch Jeden Mittwoch Neu

Zugerpresse