Neue Luzerner Zeitung Online

Neue Luftseilbahn auf den Pilatus hebt ab

BERGBAHNEN ⋅ Nachdem Sturm «Niklas» die Jungfernfahrt der neuen Pilatus-Luftseilbahn «Dragon Ride» verhindert hat, konnte die neue Bahn am Karfreitag endlich Fahrt aufnehmen. Verfolgen Sie bei uns die Jungfernfahrt im Video.

Am Karfreitag war es endlich soweit: Die neue Luftseilbahn Dragon Ride ist auf den Pilatus gefahren. Anwesend waren gar Gäste aus Asien. Wir waren live dabei und haben die erste Fahrt im Dragon Ride gefilmt. (Stefanie Nopper / luzernerzeitung.ch, 03. April 2015)

Die neuen Kabinen können je 55 Passagiere befördern. 12 davon können auf einem der Panorama-Sitze im vorderen und hinteren Teil der Kabine - im Cockpit - Platz nehmen.

Die neue Bahn namens "Dragon Ride" kostete 18 Millionen Franken und soll auch windsicherer sein. Mit ihr kann die Kapazität zwischen der Fräkmüntegg und Pilatus von 480 auf 589 Personen pro Stunde erhöht werden.

Sie hat nicht nur grössere Kabine, sondern fährt auch schneller. Die 1,4 Kilometer lange Fahrt zur Bergstation auf 2132 Metern über Meer dauert statt 5 nur noch 3,5 Minuten. Die Bahn überwindet dabei eine Höhendifferenz von 646,6 Metern.

Die Station der neuen Luftseilbahn kann mit einer 30-minütigen Gondelfahrt von Kriens über die Krienseregg erreicht werden.

Ursprünglich hätte die erste offizielle Fahrt am Dienstag stattfinden sollen. Wegen des stürmischen Aprilwetters mit starken Windböen von über 100 Stundenkilometern musste der Eröffnungsevent jedoch auf Freitag verschoben werden.

Neben der Luftseilbahn Kriens-Fräkmüntegg-Pilatus führt auch noch eine Zahnradbahn von Alpnachstad aus auf den Aussichtsberg. Diese Bahn mit einer maximalen Steigung von 48 Prozent ist die steilste Zahnradbahn der Welt und feierte 2014 ihr 125-jähriges Bestehen. (sda)

Vom Beschluss bis zur Erstfahrt: Der Bau der neuen Luftseilbahn am Pilatus in Bildern.

Login


 
Leserkommentare
  • lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    geschrieben am 08.04.2015 19:07

    Am Ostersonntag fuhren wir auch mit der Neuen Gondelbahn auf den Pilatus (13 Uhr). Leider waren die Scheiben alle total Vereist. Wir hatten eine Blindfahrt auf den Berg. (Es war aber sonst auch keine Fernsicht). Ich hoffe nur dass man dieses Problem bis zum nächsten Winter auch noch in den Griff bekommen wird. Ansonsten ist es eine SUPER Gondel für unseren Hausberg Pilatus.

Diskutieren Sie mit
Die Redaktion sichtet die Leserkommentare und schaltet sie zwischen 7 und 19 Uhr frei. Sie behält sich vor, Beiträge, die die Spielregeln zur Kommentarfunktion verletzen, nicht zu publizieren oder zu kürzen. Am meisten Chancen haben Kommentare, die direkt auf einen Artikel eingehen. Beiträge mit ehrverletzenden, rassistischen oder unsachlichen Äusserungen publizieren wir nicht. Der Korrespondenzweg ist ausgeschlossen. Leserkommentare können vollständig oder auszugsweise in der Neuen Luzerner Zeitung und ihrer Regionalausgaben publiziert werden.


Die Kommentarfunktion steht für diesen Artikel nicht mehr zur Verfügung. Entweder ist der Diskussionszeitraum abgelaufen oder die Diskussion zu diesem Thema wird in einem separaten Forum weitergeführt. Siehe www.luzernerzeitung.ch/forum

Anzeige:

Anzeige:

Webcam

Luzern Luzern

Anzeige:

Newsletter zur Region? Hier bestellen

Newsletter

zugerpresse.ch Jeden Mittwoch Neu

Zugerpresse