Neue Luzerner Zeitung Online

Polizei ermittelt gesuchten Autofahrer

WIKON ⋅ Nach dem schweren Verkehrsunfall in Wikon hat die Polizei den Unfallfahrer dank Hinweisen aus der Bevölkerung ermittelt. Zudem ist die Identität des getöteten Fussgängers bekannt.

Dank Hinweisen aus der Bevölkerung konnte die Luzerner Polizei das gesuchte, unfallbeteiligte Auto, ein dunkler Kleinwagen, finden und für die Strafuntersuchung sicherstellen.

Der Lenker dieses Fahrzeuges ist ebenfalls bekannt und konnte zwischenzeitlich einvernommen werden. Es handelt sich um einen 37-jährigen Schweizer aus dem Kanton Aargau. Der beim Unfall verstorbene Fussgänger konnte inzwischen identifiziert werden. Es handelt sich um einen 41-jährigen Gastarbeiter aus Spanien. Er wohnte in der Region Wikon.

Der Fussgänger wurde am frühen Donnerstagmorgen um 6 Uhr von einem Auto angefahren, auf die Gegenfahrbahn geschleudert und dort von einem entgegenkommenden Auto mehrere hundert Meter mitgeschleift. Er wurde dabei tödlich verletzt.

pd/rem

Login


 
Diskutieren Sie mit
Die Redaktion sichtet die Leserkommentare und schaltet sie zwischen 7 und 19 Uhr frei. Sie behält sich vor, Beiträge, die die Spielregeln zur Kommentarfunktion verletzen, nicht zu publizieren oder zu kürzen. Am meisten Chancen haben Kommentare, die direkt auf einen Artikel eingehen. Beiträge mit ehrverletzenden, rassistischen oder unsachlichen Äusserungen publizieren wir nicht. Der Korrespondenzweg ist ausgeschlossen. Leserkommentare können vollständig oder auszugsweise in der Neuen Luzerner Zeitung und ihrer Regionalausgaben publiziert werden.


Die Kommentarfunktion steht für diesen Artikel nicht mehr zur Verfügung. Entweder ist der Diskussionszeitraum abgelaufen oder die Diskussion zu diesem Thema wird in einem separaten Forum weitergeführt. Siehe www.luzernerzeitung.ch/forum

Anzeige:

Anzeige:

Webcam

Luzern Luzern

Anzeige:

Newsletter zur Region? Hier bestellen

Newsletter

zugerpresse.ch Jeden Mittwoch Neu

Zugerpresse