Neue Luzerner Zeitung Online

Polizei klärt Raubüberfall auf

LUZERN ⋅ In der Stadt Luzern wurde Ende Mai 2013 ein Mann von zwei Unbekannten überfallen und ausgeraubt. Die beiden Täter konnten inzwischen ermittelt und festgenommen werden.

Die beiden mutmasslichen Täter sind 22 und 23 Jahre alt und stammen aus dem Kosovo. Sie haben am 19.5.2013 in der Stadt Luzern einen 25-jährigen Mann überfallen und ausgeraubt. Später versuchten sie mit der erbeuteten Bancomatkarte Bargeld zu beziehen. Inzwischen konnten die Täter ermittelt und festgenommen werden, wie die Luzerner Polizei am Montag mitteilt.

Die Unbekannten wurden am Geldautomaten von einer Überwachungskamera aufgenommen, wie ein Sprecher der Staatsanwaltschaft auf Anfrage sagte. Einer der mutmasslichen Täter wurde nun von einem Polizisten dank den Aufnahmen wiedererkannt.

Der 22-jährige Mann wurde am 28. Januar an seinem Wohnort in Luzern festgenommen. Sein Komplize stellte sich gleichentags der Polizei. Beide Beschuldigten sind geständig. Die Untersuchung führt die Staatsanwaltschaft Luzern.

pd/nop/sda

Login


 
Leserkommentare (7)
  • lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    geschrieben am 04.02.2015 12:44

    Kosovaren rauben Schweizer aus!

    So etz. Schickt mir die Ableugnungsindustrie nun auch die Staatsanwaltschaft an den Hals wie Schlüer et al? Weil die Wahrheit gesagt wurde? Man darf gespannt bleiben.

  • lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    geschrieben am 02.02.2015 19:26

    Die zwei Täter hatten sicher eine schwierige Kindheit. Die sind schnell wieder draussen...

  • lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    geschrieben am 02.02.2015 18:52

    Es ist einfach haarsträubend, wie die Globalisierung um sich greift !

  • lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    geschrieben am 02.02.2015 17:30

    Ach, dies sind alles nur hunderte von Einzelfälle...
    Dumm gelaufene Zufälle infolge sprachlicher Missverständnisse und Barrieren. Ich lach mich schief...
    Na danke auch Ihr lieben linken und lieben.

  • lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    geschrieben am 02.02.2015 16:48

    Die Linken und Grünen sagen ja immer noch, wir haben kein Ausländerproblem, obwohl 3/4 (sprich fünfundsiebzig Prozent) in den Gefängnissen der Schweiz Ausländer sind. Noch mehr Masseneinwanderung inkl. Erweiterung der EU mit Ostblockländern, das heisst noch mehr Personenfreizügigkeit inkl. Scheinasylanten. Bis in 10 Jahren, gute Nacht Schweiz!

  • lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    geschrieben am 02.02.2015 17:43
    als Antwort auf das Posting von Urs Bammert, Luzern am 02.02.2015 16:48

    urs, das volk will es so... adieu helvetia!

  • lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    geschrieben am 02.02.2015 15:22

    zum Glück haben wir kein Ausländerproblem.

  • ↓   Alle Kommentare anzeigen   ↓
Diskutieren Sie mit
Die Redaktion sichtet die Leserkommentare und schaltet sie zwischen 7 und 19 Uhr frei. Sie behält sich vor, Beiträge, die die Spielregeln zur Kommentarfunktion verletzen, nicht zu publizieren oder zu kürzen. Am meisten Chancen haben Kommentare, die direkt auf einen Artikel eingehen. Beiträge mit ehrverletzenden, rassistischen oder unsachlichen Äusserungen publizieren wir nicht. Der Korrespondenzweg ist ausgeschlossen. Leserkommentare können vollständig oder auszugsweise in der Neuen Luzerner Zeitung und ihrer Regionalausgaben publiziert werden.


Die Kommentarfunktion steht für diesen Artikel nicht mehr zur Verfügung. Entweder ist der Diskussionszeitraum abgelaufen oder die Diskussion zu diesem Thema wird in einem separaten Forum weitergeführt. Siehe www.luzernerzeitung.ch/forum

Anzeige:

Anzeige:

Webcam

Luzern Luzern

Anzeige:

Newsletter zur Region? Hier bestellen

Newsletter

zugerpresse.ch Jeden Mittwoch Neu

Zugerpresse