Neue Luzerner Zeitung Online

Rigi Bahnen haben Restaurant Berggenuss gekauft

VITZNAU ⋅ Die Rigi Bahnen AG hat das ehemalige Restaurant Berggenuss erworben. Das Restaurant auf Rigi Staffel wird renoviert und voraussichtlich Anfang Juni eröffnet.

Die Rigi Bahnen AG hat das ehemalige Restaurant Berggenuss der Rigis AG in Stockwerkeigentum abgekauft. Das Restaurant wird renoviert, neu dekoriert und voraussichtlich Anfang Juni eröffnet. In einer ersten Phase werden zwei Gasträume mit 160 Sitzplätzen sowie die Sonnenterrase mit 150 Sitzpläzten geöffnet. Welche kulinarische Ausrichtung das Restaurant genau haben wird, werde zum Eröffnungstermin kommunizert, so die Rigi Bahnen AG. Das Restaurant trägt neu den Namen «BärgGnuss»

Neben den Restaurationsräumen befinden sich im Haus auch 24 Ferienwohnungen, welche nach wie vor in privatem Besitz sind. Die Rigi Bahnen AG plant, sich vom reinen Bahnhbetrieb zum Tourismusunternehmen zu wandeln und wird daher auch vermehrt in der Gastronomie tätig. Das Unternehmen betreibt neben den Bahnen bereits das Restaurant Bahnhöfli und das Eventzelt Staffel Alp auf Rigi Staffel.
 

pd/spe

 

Login


 
Diskutieren Sie mit
Die Redaktion sichtet die Leserkommentare und schaltet sie zwischen 7 und 19 Uhr frei. Sie behält sich vor, Beiträge, die die Spielregeln zur Kommentarfunktion verletzen, nicht zu publizieren oder zu kürzen. Am meisten Chancen haben Kommentare, die direkt auf einen Artikel eingehen. Beiträge mit ehrverletzenden, rassistischen oder unsachlichen Äusserungen publizieren wir nicht. Der Korrespondenzweg ist ausgeschlossen. Leserkommentare können vollständig oder auszugsweise in der Neuen Luzerner Zeitung und ihrer Regionalausgaben publiziert werden.


Die Kommentarfunktion steht für diesen Artikel nicht mehr zur Verfügung. Entweder ist der Diskussionszeitraum abgelaufen oder die Diskussion zu diesem Thema wird in einem separaten Forum weitergeführt. Siehe www.luzernerzeitung.ch/forum

Anzeige:

Anzeige:

Webcam

Luzern Luzern

Anzeige:

Newsletter zur Region? Hier bestellen

Newsletter

zugerpresse.ch Jeden Mittwoch Neu

Zugerpresse