Neue Luzerner Zeitung Online

Seetal erhält «Herz»-Veloweg erst 2016

LUZERN ⋅ Die Herzroute ist eine beliebte Strecke für Velofahrer. 2016 soll nun eine zusätzliche Herzschlaufe entstehen – ein Jahr später als geplant.

Die Herzroute – die mitten durch das Herz des Landes führt – ist eine besonders beliebte Strecke im Veloland Schweiz. Seit ihrer Entstehung vor elf Jahren hat sie eine steigende Zahl von Genussradlern begeistern können. Die Herzroute misst neu seit Ostern rund 720 Kilometer und führt vom Genfersee bis zum Bodensee (Zum Artikel»).

Wie die Projektverantwortlichen am Montag mitteilen, soll die Herzschlaufe Seetal nun im Frühling 2016 eröffnet werden. Ursprünglich war die Eröffnung 2015 terminiert.

Ein Grossteil der Panoramaroute führt auf touristisch attraktiven Wegen, abseits der grossen Hauptverkehrssträngen, vorbei an einer Vielzahl kulturellen Gütern (siehe Grafik). Die Strecke liegt allerdings nicht nur auf Gemeinde- und Kantonsstrassen. Gut 50 Privatgrundstücke würden auf der Wunschroute befahren.

Erfahrungsgemäss seien 90 Prozent der Grundeigentümer solchen Vorhaben gegenüber offen eingestellt, erklärt der Routenentwickler der Herzroute, Paul Hasler. Bei den restlichen 10 Prozent müsse mit den Privateigentümer verhandelt werden.

Diese werden in den kommenden Wochen um ihre Bewilligung für die Befahrung der Grundstücke ersucht. Sobald die definitive Route stehe, werden Sponsoren für die Restfinanzierung gesucht. Gerechnet wird mit Kosten von total 200'000 Franken.

Die Herzroute versteht sich als Velowanderroute für E-Bikes Dahinter steckt die Herzroute AG, welche aus einer Kooperation zwischen dem Erfinder der Route, Paul Hasler, und dem Partner Biketec AG (Flyer).

pd/rem

HINWEIS
Informationen zu den bestehenden Routen unter www.herzroute.ch

Login


 
Diskutieren Sie mit
Die Redaktion sichtet die Leserkommentare und schaltet sie zwischen 7 und 19 Uhr frei. Sie behält sich vor, Beiträge, die die Spielregeln zur Kommentarfunktion verletzen, nicht zu publizieren oder zu kürzen. Am meisten Chancen haben Kommentare, die direkt auf einen Artikel eingehen. Beiträge mit ehrverletzenden, rassistischen oder unsachlichen Äusserungen publizieren wir nicht. Der Korrespondenzweg ist ausgeschlossen. Leserkommentare können vollständig oder auszugsweise in der Neuen Luzerner Zeitung und ihrer Regionalausgaben publiziert werden.


Die Kommentarfunktion steht für diesen Artikel nicht mehr zur Verfügung. Entweder ist der Diskussionszeitraum abgelaufen oder die Diskussion zu diesem Thema wird in einem separaten Forum weitergeführt. Siehe www.luzernerzeitung.ch/forum

Anzeige:

Anzeige:

Webcam

Luzern Luzern

Anzeige:

Newsletter zur Region? Hier bestellen

Newsletter

zugerpresse.ch Jeden Mittwoch Neu

Zugerpresse