Neue Luzerner Zeitung Online

Sursee feiert 600 Jahre bei Luzern

SURSEE ⋅ Die sich im einstigen Besitz der Habsburger befindliche Stadt Sursee ist vor 600 Jahren von der Stadt Luzern erobert worden und zählt seitdem zur Eidgenossenschaft. Die Surenstadt erinnert 2015 mit Vorträgen, speziellen Stadtführungen und Feiern an das Jubiläum.

Im Jahr 1415 setzten die Luzerner mit der Eroberung der Kleinstadt am Sempachersee der territorialen Ausdehnung der Habsburger im Michelsamt ein Ende. Im Besitz der Stadt Luzern gehörte Sursee fortan auch zur Eidgenossenschaft.

In einer Vortragsreihe im März im Rathaus referieren Historiker über die Ereignisse vor 600 Jahren, wie die Stadt am Donnerstag mitteilte. Neben weiteren Vorträgen anlässlich des "Forums Geschichte" im Vorfeld der Gedenkfeier zur Schlacht in Sempach im Juni findet auch eine Podiumsdiskussion statt.

Von Mai bis September sind zudem mehrere Stadtführungen geplant, die die Hintergründe des Jubiläums aufzeigen sollen. An die Ereignisse von 1415 erinnert werden soll zudem an der Gedenkfeier zur Schlacht bei Sempach im Juni, an der Sursee dieses Jahr Gastgemeinde ist. Die Bundesfeier im Städtchen Ende Juli steht ebenfalls im Zeichen des 600-jährigen Jubiläums. (sda)

Login


 
Leserkommentare
  • lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    geschrieben am 22.01.2015 11:49

    Gratulation an das wunderschöne Schtettli! Sooo lang ist es schon her? Hei! wie die Zeit doch fliegt grinsen

    Mögen Eure gäbigen Parkplätze beim Brunnen noch lang erhalten bleiben, denn die laden stets auch zu einem spontanen, kurzen Vorbeischauen und Treffen mit Kollegen ein; eben genau so wie es sein sollte, um Leben in der Altstadt zu bewahren. Go Soorsi !

Diskutieren Sie mit
Die Redaktion sichtet die Leserkommentare und schaltet sie zwischen 7 und 19 Uhr frei. Sie behält sich vor, Beiträge, die die Spielregeln zur Kommentarfunktion verletzen, nicht zu publizieren oder zu kürzen. Am meisten Chancen haben Kommentare, die direkt auf einen Artikel eingehen. Beiträge mit ehrverletzenden, rassistischen oder unsachlichen Äusserungen publizieren wir nicht. Der Korrespondenzweg ist ausgeschlossen. Leserkommentare können vollständig oder auszugsweise in der Neuen Luzerner Zeitung und ihrer Regionalausgaben publiziert werden.


Die Kommentarfunktion steht für diesen Artikel nicht mehr zur Verfügung. Entweder ist der Diskussionszeitraum abgelaufen oder die Diskussion zu diesem Thema wird in einem separaten Forum weitergeführt. Siehe www.luzernerzeitung.ch/forum

Anzeige:

Anzeige:

Webcam

Luzern Luzern

Anzeige:

Newsletter zur Region? Hier bestellen

Newsletter

zugerpresse.ch Jeden Mittwoch Neu

Zugerpresse