Neue Luzerner Zeitung Online

Bucherer verdoppelt Umsatz in vier Jahren

WIRTSCHAFT ⋅ Zwischen 2009 und 2013 hat Bucherer den Umsatz verdoppelt. Der Uhren- und Schmuckkonzern mit Sitz in Luzern hat in den vier Jahren 600 Personen zusätzlich eingestellt, die Zahl der Angestellten ist von 1100 auf 1700 angestiegen.

"Wir haben rund hundert Personen in unserem neuen Geschäft in Paris eingestellt", sagte Bucherer-CEO Guido Zumbühl im Interview mit der Westschweizer Zeitung "Le Temps" vom Samstag. "Auch in Deutschland haben wir das Personal aufgestockt. Und indirekt auch hier in Luzern. Wir beschäftigen 1200 Personen in der Schweiz", sagte Zumbühl.

Das 1888 gegründete Familienunternehmen führt gemäss eigenen Angaben 15 Verkaufsgeschäfte in der Schweiz, neun in Deutschland und je eines in Österreich und Frankreich. Der vor einem Jahr eröffnete Bucherer Standort in Paris ist das weltweit grösste Uhren- und Schmuckgeschäft.

Zumbühl zeigt sich im Interview sehr zufrieden mit der Entwicklung des Geschäfts in Paris. Die Herausforderung sei gross gewesen. Man habe die gesetzten Ziele aber sogar übertreffen können. "Und wir gewinnen Marktanteile an diesem sehr kompetitiven Standort", so Zumbühl. (sda)

Login


 
Leserkommentare (2)
  • lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    geschrieben am 26.10.2014 16:25

    Da gratulieren wir dem grössten privaten Verkehrsbehinderer. Mehr Chaos stiften nur noch Stadtrat und VBL.

  • lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    geschrieben am 26.10.2014 03:49

    Anscheinend weiß Bucherer wie man Geld scheffelt. Ist doch nichts dagegen eizuwenden. Er schaffte viele Arbeitsplätze und wird auch dementsprechend Steuern zahlen.

Diskutieren Sie mit
Die Redaktion sichtet die Leserkommentare und schaltet sie zwischen 7 und 19 Uhr frei. Sie behält sich vor, Beiträge, die die Spielregeln zur Kommentarfunktion verletzen, nicht zu publizieren oder zu kürzen. Am meisten Chancen haben Kommentare, die direkt auf einen Artikel eingehen. Beiträge mit ehrverletzenden, rassistischen oder unsachlichen Äusserungen publizieren wir nicht. Der Korrespondenzweg ist ausgeschlossen. Leserkommentare können vollständig oder auszugsweise in der Neuen Luzerner Zeitung und ihrer Regionalausgaben publiziert werden.


Die Kommentarfunktion steht für diesen Artikel nicht mehr zur Verfügung. Entweder ist der Diskussionszeitraum abgelaufen oder die Diskussion zu diesem Thema wird in einem separaten Forum weitergeführt. Siehe www.luzernerzeitung.ch/forum

Anzeige:

Anzeige:

Webcam

Luzern Luzern

Anzeige:

Newsletter zur Region? Hier bestellen

Newsletter

zugerpresse.ch Jeden Mittwoch Neu

Zugerpresse