Neue Luzerner Zeitung Online

Velofahrerin kracht in stehendes Auto

STADT LUZERN ⋅ Am Dienstagmorgen ist eine 16-jährige Velofahrerin nach einem Sturz auf der Dreilindenstrasse verletzt worden. Die Jugendliche wurde vom Rettungsdienst in das Spital gebracht.

Der Unfall ereignete sich am Dienstagmorgen kurz vor 08.00 Uhr in der Stadt Luzern. Eine 16-jährige Velofahrerin fuhr auf der Dreilindenstrasse stadteinwärts und übersah ein Auto, welches vor einem Fussgängerstreifen angehalten hatte. Sie konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen, prallte mit ihrem Velo in das Autoheck und stürzte auf die Strasse. Dies teilt die Luzerner Staatsanwaltschaft am Dienstag mit.

Bei dem Sturz wurde die Jugendliche am Kopf und an den Handgelenken verletzt. Sie wurde vom Rettungsdienst 144 ins Spital gebracht.

pd/nop

Login


 
Leserkommentare (2)
  • lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    geschrieben am 10.03.2015 21:20

    @ Frau Weber (BMW😄)
    Sie sprechen mir aus der Seele. Ich wurde gerade gestern an dieser Stelle sogar von einem Velo überholt. Unfassbar....! Ich umfahre diese "Autohassende" Stadt wenn es nur geht. Chrankhaft.

  • lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    geschrieben am 10.03.2015 15:42

    ... ist doch normal: Nur Autofahrer müssen sich an die 30km-Beschränkung halten, und so Krampf-verursachend ständig auf der Bremse stehen. Eventuell auftauchende Fussgänger auf Zebrastreifen riskieren nichts. Velofahrer rasen da sehr oft mit 45-50km den Berg hinunter, und Fussgänger werden im Slalom umfahren. "Allzeit-bereit" für die Bremse ist also angesagt, und angemessene Abstände. Gute Besserung an die Verunfallte!
    BMW

Diskutieren Sie mit
Die Redaktion sichtet die Leserkommentare und schaltet sie zwischen 7 und 19 Uhr frei. Sie behält sich vor, Beiträge, die die Spielregeln zur Kommentarfunktion verletzen, nicht zu publizieren oder zu kürzen. Am meisten Chancen haben Kommentare, die direkt auf einen Artikel eingehen. Beiträge mit ehrverletzenden, rassistischen oder unsachlichen Äusserungen publizieren wir nicht. Der Korrespondenzweg ist ausgeschlossen. Leserkommentare können vollständig oder auszugsweise in der Neuen Luzerner Zeitung und ihrer Regionalausgaben publiziert werden.


Die Kommentarfunktion steht für diesen Artikel nicht mehr zur Verfügung. Entweder ist der Diskussionszeitraum abgelaufen oder die Diskussion zu diesem Thema wird in einem separaten Forum weitergeführt. Siehe www.luzernerzeitung.ch/forum

Anzeige:

Anzeige:

Webcam

Luzern Luzern

Anzeige:

Newsletter zur Region? Hier bestellen

Newsletter

zugerpresse.ch Jeden Mittwoch Neu

Zugerpresse