Neue Luzerner Zeitung Online

Velorekord auf Luzerns Strassen

LUZERN ⋅ An zehn Stellen werden in der Stadt Luzern die Velofahrer gezählt. 2014 wiesen alle Zählstellen neue Rekordwerte aus. Gesamthaft fuhren letztes Jahr 6 Millionen Velos über die zehn Zählstellen (2013: 5,5 Millionen). Alleine am Schweizerhofquai waren über 1,3 Millionen Velofahrer unterwegs (2013: 1,2 Millionen).

An der Taubenhausstrasse wurden letztes Jahr über zwölf Prozent mehr Velos gezählt, das heisst durchschnittlich rund 1808 Velos pro Tag. Damit zeigen die umgesetzten Velomassnahmen eine positive Wirkung, wie die Stadt Luzern am Donnerstag mitteilte.

Das Wetter, insbesondere Niederschlag und die Temperaturen, beeinflussen die Zahl der Velofahrer. Im Vergleich zu 2013 gab es 2014 im Juni, Juli und August mehr Niederschlag, dafür waren die Durchschnittstemperaturen im Vergleich zum Vorjahr eher mild.

Die eindrücklichen Zahlen 2014 zeigen gemäss Angaben der Stadt, dass das Velo in Luzern immer beliebter wird. Immer mehr Personen würden die Vorteile des Velofahrens entdecken und nutzen das Velo für die Fahrt zur Arbeit, zum Einkaufen oder für die Freizeit. Damit würden die Velofahrer während der Stosszeiten die verstopften Strassen und die öffentlichen Transportmittel entlasten.

Die Stadt Luzern werde auch in Zukunft die Infrastruktur für Velofahrer verbessern, um die Erreichbarkeit des Zentrums für alle Verkehrsteilnehmer zu verbessern.

pd/zim

Login


 
Leserkommentare (2)
  • lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    geschrieben am 24.01.2015 12:45

    und dennoch: mit dem Velo in oder durch die Stadt ist nicht ungefährlich. Velowege hin oder her !

  • lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    geschrieben am 22.01.2015 16:52

    6mio, davon 10% kriminell, 10% erwischt und gebüsst mit 50.- ergibt 3 mio bussgeldeinnahmen! wow, das wär mal was!!!!

Diskutieren Sie mit
Die Redaktion sichtet die Leserkommentare und schaltet sie zwischen 7 und 19 Uhr frei. Sie behält sich vor, Beiträge, die die Spielregeln zur Kommentarfunktion verletzen, nicht zu publizieren oder zu kürzen. Am meisten Chancen haben Kommentare, die direkt auf einen Artikel eingehen. Beiträge mit ehrverletzenden, rassistischen oder unsachlichen Äusserungen publizieren wir nicht. Der Korrespondenzweg ist ausgeschlossen. Leserkommentare können vollständig oder auszugsweise in der Neuen Luzerner Zeitung und ihrer Regionalausgaben publiziert werden.


Die Kommentarfunktion steht für diesen Artikel nicht mehr zur Verfügung. Entweder ist der Diskussionszeitraum abgelaufen oder die Diskussion zu diesem Thema wird in einem separaten Forum weitergeführt. Siehe www.luzernerzeitung.ch/forum

Anzeige:

Anzeige:

Webcam

Luzern Luzern

Anzeige:

Newsletter zur Region? Hier bestellen

Newsletter

zugerpresse.ch Jeden Mittwoch Neu

Zugerpresse