Neue Luzerner Zeitung Online

1,4 Millionen Franken in Seilbahn investieren

WEGGIS ⋅ Der Gemeinderat von Weggis will 1,4 Millionen Franken in die Luftseilbahn nach Rigi Kaltbad investieren. Die Gemeinde soll Grossaktionärin werden sowie der Bahn ein Darlehen gewähren. Die Einheimischen sollen dafür von vergünstigten Tarifen profitieren.

Die Bahn soll ab 2017 für total 12 Millionen Franken saniert werden und danach für weitere 25 Jahren in Betrieb bleiben. Die Betriebsbewilligung für die bestehende Bahn läuft 2019 aus.

Im Rahmen der Neukonzessionierung will der Gemeinderat die Bahn finanziell stärker unterstützen. Das Aktienkapital soll von 50'000 auf 1 Million Franken erhöht werden. Zudem soll die Bahn von der Gemeinde ein zinsloses Darlehen von 450'000 Franken über fünf Jahre erhalten.

Der Gemeinderat unterzeichnete mit Vertretern der Rigi Bahnen in den vergangenen Wochen eine entsprechende Absichtserklärung, wie die Gemeinde am Mittwoch mitteilte. Der Gemeinderat anerkenne die Bedeutung der Rigi Bahnen, insbesondere der Luftseilbahn zwischen Weggis und Rigi Kaltbad, für Einheimische und Gäste.

Anstelle einer Dividendenausschüttung in die Gemeindekasse sollen die Einwohner künftig eine zusätzliche Ermässigung auf den geltenden Fahrpreisen erhalten. Diese steigt damit für Einzeltickets mit Halbtax-Abo von 50 auf 70 Prozent.

Über den geplanten Investitionsbeitrag aus Aktienkapitalerhöhung und Darlehen in der Höhe von total 1,4 Millionen Franken entscheiden die Stimmbürger. Die Abstimmung soll 2016 erfolgen. (sda)

Login


 
Diskutieren Sie mit
Die Redaktion sichtet die Leserkommentare und schaltet sie zwischen 7 und 19 Uhr frei. Sie behält sich vor, Beiträge, die die Spielregeln zur Kommentarfunktion verletzen, nicht zu publizieren oder zu kürzen. Am meisten Chancen haben Kommentare, die direkt auf einen Artikel eingehen. Beiträge mit ehrverletzenden, rassistischen oder unsachlichen Äusserungen publizieren wir nicht. Der Korrespondenzweg ist ausgeschlossen. Leserkommentare können vollständig oder auszugsweise in der Neuen Luzerner Zeitung und ihrer Regionalausgaben publiziert werden.


Die Kommentarfunktion steht für diesen Artikel nicht mehr zur Verfügung. Entweder ist der Diskussionszeitraum abgelaufen oder die Diskussion zu diesem Thema wird in einem separaten Forum weitergeführt. Siehe www.luzernerzeitung.ch/forum

Anzeige:

Anzeige:

Webcam

Luzern Luzern

Anzeige:

Newsletter zur Region? Hier bestellen

Newsletter

zugerpresse.ch Jeden Mittwoch Neu

Zugerpresse