Widerstand gegen «Ecopop light» in Hochdorf

LUZERN ⋅ Eine Volksinitiative will das Wachstum der Gemeinde Hochdorf auf maximal 0.7 Prozent beschränken. Dagegen organisiert sich nun breiter Widerstand.

Das Nein-Komitee bestehend aus Vertretern der der CVP, FDP, Gwärb Hochdorf und shopping Hochdorf will die Initiative «Hochdorf wächst langsam» von Initiant Beat Meister gemeinsam bekämpfen. Das Komitee wurde am vergangenen Donnerstag gegründet. Am 8. März kann das Stimmvolk darüber entscheiden.

Das Komitee unter der Leitung von Adrian Nussbaum (CVP) will sich nach eigenen Angaben aktiv gegen eine von der Initiative verlangte Beschränkung des Wachstums in Hochdorf einsetzen. Nach Ansicht der Gegner würde die zukünftige Entwicklung Hochdorfs zu stark eingeschränkt.

Der Gemeinderat hat die Initiative bereits zur Ablehnung empfohlen.

pd/uus

«Ecopop light»

rem. Die Gemeindeinitiative «Hochdorf wächst langsam» fordert, dass der Gemeinderat Baubewilligungen so erteilt, dass das Bevölkerungswachstum im fünfjährigen Durchschnitt 0,7 Prozent pro Jahr nicht übersteigt. Eine entsprechende Initiative ist im September mit 777 Unterschriften zu Stande gekommen. Initiant Beat Meister hatte bereits 2013 eine ähnlich lautende Initiative eingereicht. Diese wurde vom Gemeinderat jedoch für ungültig erklärt, weil die damalige Formulierung dem Raumplanungsgesetz widersprach. Die Gemeinde hat aktuell rund 9100 Einwohner, der Gemeinderat peilt in den nächsten Jahren eine Einwohnerzahl von 10'000 an.


Login


 

2 Leserkommentare

Anzeige: