Bahnstrecke Luzern-Sursee erneut für Stunden unterbrochen

BAHNVERKEHR ⋅ Die Bahnstrecke zwischen Luzern und Sursee respektive Hochdorf war am Freitag erneut zeitweise unterbrochen worden. Grund war eine Fahrleitungsstörung.

Aktualisiert: 
14.10.2016, 15:00
14. Oktober 2016, 11:33

Am Freitagmittag konnten zunächst keine Züge mehr verkehren. Am Nachmittag war nur ein eingeschränkter Betrieb möglich. Um kurz nach 15 Uhr konnte die Störung, welche rund vier Stunden dauerte, behoben werden, wie die SBB mitteilten.

Gemäss Angaben der Bahnverkehrsinformation war der Abschnitt zwischen Emmenbrücke und Rothenburg betroffen. Mehrere S-Bahnzüge fielen aus. Reisende aus Basel in den Süden wurden zeitweise angewiesen, über Zürich zu reisen, solche aus Bern durchs Entlebuch. Grund für die Panne war eine Fahrleitungsstörung.

Bereits am Donnerstag kam es auf der Hauptlinie zwischen Luzern und Olten zweimal während mehrere Stunden zu Unterbrüchen und Behinderungen. Die Gründe waren am Morgen ein Personenunfall und am Nachmittag ein Gleisschaden. Zudem sorgte am Donnerstag ein Verkehrsunfall für Probleme im Bahnverkehr durch das Seetal. (sda/rem)


Login


 

3 Leserkommentare

Anzeige: